Christologie auf dem Prüfstand

Welche Bedeutung hat das Leben und Sterben Jesu für Juden und Christen?

Meldung vom 03.12.2019 - bitte beachten Sie, dass terminbezogene Informationen und Hyperlinks veraltet sein können.


03.12.2019, Köln-Innenstadt (epk). Auch nach Jahrzehnten der Annäherung zwischen Judentum und Christentum bleiben zentrale Fragen offen. Eine Veranstaltung in der Karl-Rahner-Akademie, Jabachstraße 4-6, am Dienstag, 3. Dezember, 19 Uhr, stellt die Christologie mit der Frage „Welche Bedeutung hat das Leben und Sterben Jesu für Juden und Christen?“ auf den Prüfstand. Rabbiner Walter Homolka und der christliche Theologe Professor Magnus Striet gehen dieser Frage im Gespräch nach und verbinden damit die Hoffnung, dass aus dem jüdisch-christlichen Gespräch ein religiös begründeter Widerstand gegen den Antisemitismus erwächst. Zu der Veranstaltung laden die Melanchthon-Akademie, die Karl-Rahner-Akademie und der Landesverband progressiver jüdischer Gemeinden in Nordrhein-Westfalen e. V. ein. Der Eintritt kostet bei Voranmeldung 9 Euro, ermäßigt 4 Euro und an der Abendkasse 11 Euro, ermäßigt 9 Euro.


Kontakt:
Karl Rahner Akademie
Telefon 0221/801078-0
anmeldung@melanchthon-akademie.de
www.melanchthon-akademie.de