Lebenswege begleiten – Ausbildung in Seelsorge für Ehrenamtliche


Juliane Etelka Hunecke / www.julianeetelka.de

 

Fortbildung und Ausbildung in Seelsorge als Basis- und Aufbaukurs

Dieses Angebot richtet sich an Ehrenamtliche, die andere Menschen seelsorglich schon begleiten bzw. zukünftig begleiten möchten und Interesse an einer Erweiterung und Vertiefung ihrer Kompetenzen haben.

Es handelt sich um ein zweistufiges Angebot mit Fort- und Ausbildung.

Der Basiskurs mit 50 Unterrichtsstunden (Ustd.) ist eine Fortbildung in Gesprächsführung für Ehrenamtliche, die z.B. in der Gemeinde in einem Besuchsdienst mitarbeiten oder im Seniorenheim Bewohner besuchen und begleiten.

Er ist als eigenständige Fortbildung buchbar.

Der Basiskurs zusammen mit dem Aufbaukurs (weitere 100 Ustd.) ist gemäß den Richtlinien der Ev. Kirche im Rheinland eine qualifizierte Seelsorgeausbildung für Ehrenamtliche, die in den verschiedenen Seelsorgefeldern wie

  • Krankenhausseelsorge
  • Altenheimseelsorge
  • Gefängnisseelsorge
  • Notfallseelsorge
  • Gehörlosenseelsorge u.a. arbeiten möchten.

In beiden Kursteilen werden die Teilnehmenden ihre seelsorgliche, d.h. kommunikative wie ethische, ihre personale wie ihre geistliche Kompetenz schulen und erweitern können.

Damit erwerben sie innere Klarheit und Sicherheit in Gesprächen und Begleitung, die sie auch im beruflichen wie privaten Bereich stärken können.


Auf der „Kölner Kirchenbank“ erklärt Pfarrer Karsten Leverenz Ziele und Inhalte der Ausbildung in Seelsorge für Ehrenamtliche.

 

Elemente der Ausbildung

Beide Kursabschnitte – Basis- wie Aufbaukurs – setzen sich aus Modulen zusammen.

Vormodul „Motivation“

  • Motivation für die zukünftigen Aufgaben in der Seelsorge
  • Kennenlernen von Gruppe und Leitung

Grundmodul „kommunikative Kompetenz “

  • Grundkenntnisse der Kommunikation
  • Aspekte der Begleitung von und Begegnung mit Menschen
  • Einübung in seelsorgliches Hören, Reden und Handeln

Grundmodul „ethische Kompetenz“

  • Wahrnehmung der eigenen Lebenshaltung
  • Eigene Werten und Normen
  • Wie begegne ich den Werten anderer?
  • Rechtliche wie psychologische Grundlagen der Seelsorgearbeit

Grundmodul „personale Kompetenz“

  • Was hat mich auf meinem Weg geprägt?
  • Was erfahre ich in der Seelsorge und wie gehe ich damit um?
  • Mein Rollenverständnis als Seelsorgende/r
  • Eigene Ressourcen

Grundmodul „geistliche Kompetenz“

  • Glaube und Theologie als Aspekte der seelsorglichen Begegnung
  • Umgang mit Tod und Trauer, Leiderfahrung, Schuld und Vergebung
  • Einübung liturgischer Formen und Gesten
  • Reflexion der eigenen Spiritualität

 

Im Aufbaukurs kommt dazu:

Grundmodul „Feldkompetenz “

  • Wie ist der jeweilige Ort, die Institution organisiert, an dem Seelsorge geschieht
  • Spezifische Themen und Formen des jeweiligen Seelsorgefeldes
  • Dieser Kursteil wird von den Hauptamtlichen dieser Bereiche durchgeführt.

 

Termine in 2018 und 2019

Der Basiskurs beginnt im Februar 2018 und endet Mitte Juni 2018.

Termine: Mi. 21.02.; Fr. 09.03.; Sa. 10.03.; Mi. 21.03.; Mi. 11.04.; Mi. 18.04.; Fr. 04.05; Sa. 05.05.; Mi. 16.05.; Di. 05.06.; Fr. 15.06.; Sa. 16.06.

Zeit: wochentags (Di,Mi,Fr) jeweils 18.00 – 21.00;

samstags jeweils 09.30 – 16.30

» Phasenübersicht als PDF zum Download

 

Der Aufbaukurs beginnt mit dem Modul Feldkompetenz im Zeitraum Ende Juni – September 2018 (mind. 15 Ustd.). Die Teilnehmenden belegen das Feldkompetenz-Modul ihres zukünftigen Einsatzbereiches.

Der gemeinsame Teil des Aufbaukurses setzt sich im September 2018 fort und endet im Juni 2019.

Termine: Fr. 14.09.; Sa. 15.9.; Fr. 05.10.; Sa. 06.10.; Mi. 10.10.; Mi. 07.11.; Fr. 16.11.; Sa. 17.11.; Mi. 28.11.; Mi. 12.12.; Fr. 25.01.2019 bis Sa. 26.01.2019. Der Umfang beträgt ungefähr 15 Ustd. pro Monat.

Der Kurs endet mit einem Auswertungsgespräch über die Lernzeit und einem gemeinsamen Abschlussgottesdienst und der Übergabe der Bescheinigung.

 

Nach der Ausbildung schließen sich ab September 2019 regelmäßige verpflichtende Supervisions- und Fortbildungstermine an.

 

Allgemeine Informationen

Leitung


Pfarrer Karsten Leverenz
Krankenhausseelsorger
Lebens-, Paar- und Familienberater (DAJEB);
Supervisor und Coach (DGSv).

Weitere Dozenten können dazukommen.

 

Ort
Melanchthon-Akademie
Kartäuserwall 24b
50678 Köln

 

Kosten
Für Ehrenamtliche mit einem Seelsorgeeinsatz in einem der 4 Kölner Kirchenkreise bzw. dem Ev. Kirchenverband Köln und Region entsteht kein Teilnahmebeitrag.

 

Bedingungen
Für die Teilnahme am Aufbaukurs (Ausbildung) in Seelsorge gilt, dass sie Gemeindeglied der Evangelischen Kirche sind.
Interessierte sollten folgende Kriterien erfüllen:

  • Persönliche Eignung
  • Kraft und Stabilität für die Tätigkeit
  • Zeit und Bereitschaft

Die Teilnehmenden verpflichten sich, nach der Ausbildung zwei Jahre ehrenamtlich in ihrem Seelsorgefeld mitzuarbeiten.

 

Für Nachfragen bitte melden bei

 

Pfarrer Karsten Leverenz
Tel: 0221-479-2518 oder
Leverenz@kirche-koeln.de

Ein persönliches Vorgespräch kann vereinbart werden.

 

Anmeldung

Melanchthon-Akademie
Kartäuserwall 24b
50678 Köln
Tel: 0221-93 18 03-0
Anmeldung@melanchthon-akademie.de

Seminarnummer: 1095B

 

» Alle Infos dieser Seite als PDF zum Download

 

Ein Angebot des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region

in Kooperation mit der Melanchthon-Akademie