Konzerte

Das musikalische Angebot in den Gemeinden des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region ist reichhaltig und abwechslungsreich. Die Termine auf dieser Seite werden deshalb ständig aktualisiert.


Samstag, 25. Januar 2020
Orgelvesper mit Yuko Nishimura-Kopp
Spirituelle Atempause in der Trinitatiskirche
Der Evangelische Kirchenverband Köln und Region lädt am Samstag, 25. Januar, 18 Uhr, zu einer Orgelvesper in die Trinitatiskirche, Filzengraben 4, ein. Solistin an der Orgel ist die Organistin Yuko Nishimura-Kopp. Zu hören sind Werke von Dietrich Buxtehude, Felix Mendelssohn-Bartholdy sowie Charles-Marie Widor. Die Liturgie gestaltet Pfarrer Carsten Schraml, Gefängnispfarrer in der Justizvollzugsanstalt Köln. Die Orgelvespern bieten an verschiedenen Wochenenden spirituelle Atempausen, in der auf das Kirchenjahr bezogene Orgelwerke in eine sparsame liturgische Gestaltung eingebunden werden. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Kontakt: www.trinitatiskirche-koeln.de


Samstag, 25. Januar 2020
"Noah und die Flut"
Taschenlampenkonzert in der Martin-Luther-Kirche
Pfarrerin Heidrun Viehweg erzählt am Samstag, 25. Januar, 18 Uhr, in der Martin-Luther-Kirche Porz-Wahnheide, Sportplatzstraße 63-65, auf spannende und humorvolle Weise Kindern und Erwachsenen die Geschichte "Noah und die Flut". Dazu gibt es Musik und ein liebevolles Bühnenbild mit vielen Puppen und Requisiten. Der Eintritt ist frei, um Spenden am Ausgang wird gebeten. Die Teilnehmenden werden gebeten, Taschenlampen mitzubringen.
Kontakt: www.kirche-porz-wahnheide.de


Samstag, 25. Januar 2020
"Perkussion und Violine"
Mertin-Niznik-Duo in der Paul-Gerhardt-Kirche
Am Samstag, 25. Januar, 19 Uhr, findet in der Paul-Gerhardt-Kirche Köln-Lindenthal, Gleueler Straße 106, ein Konzert mit dem Mertin-Niznik-Duo statt. In der Kombination Perkussion und Violine musizieren Holger Mertin und Justyna Niznik. Der Eintritt ist frei.
Kontakt: www.kirche-lindenthal.de


Sonntag, 26. Januar 2020
"Akkordeon total!" mit Alexandre Bytchkov
Eine musikalische Weltreise von "Bach bis Tango"
Zu einer musikalischen Weltreise mit russischer Seele lädt die Evangelische Gemeinde Volberg-Forsbach-Rösrath am Sonntag, 26. Januar, 17 Uhr, in die Christuskirche Forsbach-Rösrath, Bensberger Straße 238, ein. Alexandre Bytchkov, Akkordeonspieler und Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe, präsentiert eine breite Palette an Musik von Bach bis Tango. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Kontakt: www.evkirche-roesrath.de


Sonntag, 26. Januar 2020
"Akkordeon total!" in der Kartäuserkirche
Alexandre Bytchkov spielt Musik von Bach bis Tango auf dem Akkordeon
Zu einer musikalischen Weltreise mit russischer Seele lädt die Evangelische Gemeinde Köln am Sonntag, 26. Januar, 19.30 Uhr, in den Kapitelsaal der Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7, ein. Alexandre Bytchkov, Akkordeonspieler und Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe, präsentiert eine breite Palette an Musik von Bach bis Tango. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Kontakt: www.kartaeuserkirche-koeln.de


Sonntag, 26. Januar 2020
Mit Stil improvisiert
Orgelkonzert mit Otto Maria Krämer in der Trinitatiskirche
Zu einem Orgelkonzert mit Otto Maria Krämer lädt der Evangelische Kirchenverband Köln und Region am Sonntag, 26. Januar, 20 Uhr, in die Trinitatiskirche, Filzengraben 4, ein. Der Organist spielt an der Klais-Orgel Improvisationen in diversen Stilen und aus verschiedenen musikalischen Themen, die zu Beginn mit dem Publikum festgelegt werden. Neben seiner Kompositions- und Konzerttätigkeit ist Otto Maria Krämer für seine innovativen Stummfilm-Begleitungen bekannt. Seit 2013 unterrichtet er Liturgisches Orgelspiel und Improvisation an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Kontakt: www.trinitatiskirche-koeln.de


Mittwoch, 29. Januar 2020
Benefizkonzert "Bach für Afrika" in der Lutherkirche
Spendensammlung für den Verein "Operation Hernia Köln e.V."
"Bach für Afrika" ist der Titel eines Kölner Projekts, das mit Benefizkonzerten Spenden für Notleidende in Afrika sammelt. Am Mittwoch, 29. Januar, 19 Uhr, spielt Ana-Marija Markovina am Flügel in der Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 2-4, Werke von Carl Philipp Emanuel Bach, Felix Mendelssohn Barthold und Franz Liszt. Das Geld ist für den Verein "Operation Hernia Köln e.V." bestimmt. Dr. Karl H. Moser gibt eine Einführung in das Projekt. Der Eintritt kostet 15 Euro.
Kontakt: www.lutherkirche-koeln.de


Donnerstag, 30. Januar 2020
Orgelkonzert mit Christian Groß in der Trinitatiskirche
Orgelwettbewerbsgewinner spielt "ex tempore" in allen Formen
Zu einem Orgelkonzert mit Christian Groß lädt der Evangelische Kirchenverband Köln und Region am Donnerstag, 30. Januar, 20 Uhr, in die Trinitatiskirche, Filzengraben 4, ein. Zu hören sind an der Klais-Orgel Improvisationen über Werke von Johann Sebastian Bach und Marcel Dupré. Christian Groß studiert Kirchenmusik und Musiktheorie/Komposition in Leipzig und hat 2019 den ersten Platz beim Orgelwettbewerb in der Trinitatiskirche belegt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Kontakt: www.trinitatiskirche-koeln.de


Freitag, 31. Januar 2020
Fauré-Chorkonzert
ESG-Chor singt erstmals in der Johanneskirche
Der Chor der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) Köln wird zukünftig seine zweimal im Jahr stattfindenden Semesterabschlusskonzerte in der Johanneskirche Klettenberg, Nonnenwerthstraße 78, darbieten. Am Freitag, 31. Januar, 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr), steht geistliche Chormusik auf dem Programm. Höhepunkt des Auftritts ist das Requiem von Gabriel Fauré. Die Solostimmen werden von Nicole Lena de Terry und Frederik Schauhoff gesungen. Begleitet werden sie von einem Studierenden-Orchester der Musikhochschule Köln unter der Leitung von Joachim Geibel. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 5 Euro. Karten können unter E-Mail karten@esg-chor.koeln reserviert werden.
Kontakt: www.kirche-klettenberg.de


Freitag, 31. Januar 2020
Klänge vom Euphrat
Mikail Aslan und Mehmet Polat
Mikail Aslan und Mehmet Polat (Oud) bringen am Freitag, 31. Januar, 20 Uhr, Klänge vom Euphrat nach Köln an den Rhein. Sie präsentieren in der Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 2-4, ein Konzert mit melancholischer, tänzerisch-rhythmischer Musik. Mikail Aslan ist einer der bekanntesten Tembur-Spieler und Sänger Ostanatoliens. Der Eintritt kostet 15 Euro im Vorverkauf unter www.lutherkirche.ticket.io und 17 Euro an der Abendkasse.
Kontakt: www.lutherkirche-koeln.de


Samstag, 1. Februar 2020
Jugendchöre der Evangelischen Kirchengemeinde Porz
Konzert im neuen Gemeindehaus
Die Konzertreihe an der evangelischen Markuskirche startet am Samstag, 1. Februar, 19 Uhr, mit einem Konzert der beiden Jugendchöre der Kirchengemeinde ins neue Jahr. Die knapp 30 Jugendlichen singen geistliche Lieder und weltliche Popsongs. Die Chöre haben getrennt voneinander geprobt und treten an diesem Abend erstmals gemeinsam auf. Die Veranstaltung findet im neuen Gemeindehaus, Martin-Luther-Straße 30, statt. Der Eintritt ist frei.
Kontakt: www.kirche-porz.de


Samstag, 1. Februar 2020
Konzertante Orgelimprovisationen über die Trinität
Orgelkonzert mit Wolf-Rüdiger Spieler
Wolf-Rüdiger Spieler, Kirchenmusiker und Programm- und Organisationsleiter der Trinitatiskirche, trägt am Samstag, 1. Februar, 20 Uhr, in der Trinitatiskirche, Filzengraben 4, Orgelimprovisationen über die Trinität vor. Auf dem Programm stehen drei Orgelchoräle in verschiedenen Stilen über die drei Strophen des Trinitatisliedes "Gelobet sei der Herr", drei sinfonische Paraphrasen über die Trinität sowie eine Sonate über das Trinitatislied. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die kirchenmusikalische Arbeit an der Trinitatiskirche, der evangelischen Kulturkirche in der Kölner Innenstadt, wird gebeten.
Kontakt: www.trinitatis-koeln.de


Sonntag, 2. Februar 2020
"Ye Sacred Muses"
Musik aus Englands Goldenem Zeitalter
Gemeinsam mit WDR 3 und "musik+konzept e. V." präsentiert der Evangelische Kirchenverband Köln und Region am Sonntag, 2. Februar, 17 Uhr, das Konzert "Ye Sacred Muses". Vier Flötistinnen von "Flautando Köln" sowie Franz Vitzhum (Countertenor) und Stefan Maass (Laute) bringen Musik aus Englands Goldenem Zeitalter von Heinrich VIII. zu Gehör. Dazu gehören Werke von William Byrd, John Dowland, Anthony Holborne und anderen. Der Eintritt kostet 20 Euro, ermäßigt 12 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf über www.koelnticket.de.
Kontakt: www.trinitatiskirche-koeln.de


Sonntag, 2. Februar 2020
Gitarrenmusik aus vier Jahrhunderten
Jens Müller tritt mit seinem aktuellen Programm in der Pauluskirche auf
Gitarrenmusik aus vier Jahrhunderten erklingt am Sonntag, 2. Februar, 18 Uhr, in der Pauluskirche Dellbrück, Thurner Straße 105. In seinem aktuellen Programm spannt Jens Müller einen Bogen von faszinierenden Werken des Lautenisten John Dowland über virtuose Cembalosonaten Domenico Scarlattis bis zu Songs der Beatles in Gitarren-Arrangements. Auch das traditionelle Repertoire der Gitarre ist mit lateinamerikanischen Werken von Agustin Barrios Mangore, Sergio Assad und Angel Villodo sowie spanischer Musik von Frederico Moreno-Torroba vertreten. Der Eintritt ist frei.
Kontakt: www.dellbrueck-holweide.kirche-koeln.de


Sonntag, 2. Februar 2020
"Sinn und Sinnlichkeit"
Sonaten für Violine und Klavier von Ludwig van Beethoven
"Sinn und Sinnlichkeit" ist das Motto der Ehrenfelder Abendmusik am Sonntag, 2. Februar, 18 Uhr, in der Versöhnungskirche Ehrenfeld, Eisheiligenstraße 32-42. Auf dem Programm stehen Sonaten für Violine und Klavier von Ludwig van Beethoven. Ausführende sind Eli Milkov (Violine) und Pascal Schwieren (Klavier). Der Eintritt kostet 10 Euro.
Kontakt: www.evangelisch-ehrenfeld.de


Dienstag, 4. Februar 2020
Benefizkonzert mit dem Chor „Vocal Journey“
Studierendenchor tritt in der Johanneskirche auf
"Vocal Journey", der Jazz- und Pop-Chor der Hochschule für Musik und Tanz, lädt am Dienstag, 4. Februar, 20 Uhr, zu einer musikalischen Reise in die Johanneskirche Klettenberg, Nonnenwerthstraße 78, ein. Die Einnahmen aus dem Benefizkonzert unter der Leitung von Erik Sohn und Stephan Görg sind für den Kinder- und Pflegeverein "fips" bestimmt. Der Eintritt kostet 12 Euro, ermäßigt 6 Euro. Karten können unter Telefon 0221/1680600 bestellt werden.
Kontakt: www.kirche-klettenberg.de


Mittwoch, 5. Februar 2020
„Die Himmlische Nacht der Tenöre“
Meisterwerke der Oper in der Lutherkirche
„Die Himmlische Nacht der Tenöre“ am Mittwoch, 5. Februar, 19.30 Uhr, in der Lutherkirche Südstadt, Martin-Luther-Platz 2-4, bringt die Meisterwerke der Oper und der geistlichen europäischen Tradition neu auf die Bühne. Hier werden die spannendsten und schönsten Tondichtungen von Komponisten wie Giuseppe Verdi, Giacomo Puccini, Franz Schubert, Ruggero Leoncavallo und Ernesto De Curtis von internationalen Star-Tenören präsentiert. Mit dabei sind Ivaylo Iovchev, Georgios Filadelfefs sowie Georgi Dinevs. Der Eintritt kostet 29,90 Euro im Vorverkauf bei koelnticket.
Kontakt: www.lutherkirche-koeln.de


Mittwoch, 5. Februar 2020
Kulturmittwoch in der Friedenskirche mit "Sechs Kölsch"
Konzert mit "echt kölsche Musik"
Spaß und Unterhaltung mit kölschen Texten verspricht die Band "Sechs Kölsch" am Mittwoch, 5. Februar, 20 Uhr, in der Friedenskirche Worringen, Hackenbroicher Straße 59. Das Konzert findet im Rahmen des KulturMittwochs in der Evangelischen Hoffnungsgemeinde im Kölner Norden (vormals Evangelische Kirchengemeinde Köln-Worringen) statt. Der Eintritt ist frei.
Kontakt: www.friedenskirche-worringen.de


Samstag, 8. Februar 2020
Kölscher Abend mit "De Kallendresser"
Musik von den Altvätern des Kölner Karnevals
Manche bezeichnen es als Geheimtipp für Kenner "kölscher Tön": "De Kallendresser" laden zu einem Abend mit alten Liedern von Willi Ostermann, den "Vier Botze", Karl Berbuer, Gerhard Jussenhoven, August Batzem und anderen Altvätern des Kölner Karnevals ein. Das Konzert findet am Samstag, 8. Februar, 20 Uhr, im Evangelischen Gemeindezentrum Köln-Pesch, Montessoristraße 15, statt. Eintrittskarten können per E-Mail (karten@dem-himmel-so-nah.de) und unter Telefon 0221/99 20 51 98, vorbestellt werden.
Kontakt: www.dem-himmel-so-nah.de


Sonntag, 9. Februar 2020
Die Kunst der Orchestersuite
Cembalo-Musik mit Suzana Mendes
Die portugiesische Cembalistin Suzana Mendes, Dozentin an der Musikhochschule Düsseldorf, ist die Solistin eines Konzerts des Kammerorchesters "Camerata St. Anna" am Sonntag, 9. Februar, 17 Uhr, in der Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7a. Das Konzert wird von Walter Lietdke geleitet. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Kontakt: www.kartaeuserkirche-koeln.de


Sonntag, 9. Februar 2020
Klavierabend mit Igor Kirillov
Barocke Suiten in der Christuskirche Dellbrück
Der Pianist Igor Kirillov spielt am Sonntag, 9. Februar, 18 Uhr, in der Christuskirche Dellbrück, Dellbrücker Mauspfad 361, ein Programm mit barocken Suiten von François Couperin, Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel sowie Jean-Philippe Rameau.
Kontakt: www.dellbrueck-holweide.kirche-koeln.de


Sonntag, 9. Februar 2020
Swing, Rock und Jazz in der Kreuzkirche
Auftritt der Bigband der Willy-Brandt-Gesamtschule Kerpen
Am Sonntag, 9. Februar, 18 Uhr, ist die Bigband der Willy-Brandt-Gesamtschule Kerpen mit einem beschwingten Programm auf hohem musikalischem Niveau in der Kreuzkirche Horrem, Mühlengraben 10 - 14, zu Gast. Mit viel Spielfreude bringt die Band Musik aus den Bereichen Swing, Jazz und Rock zu Gehör. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Kontakt: www.kirche-horrem.de


Freitag, 14. Februar 2020
Orgelkonzert mit Johannes Quack
"KirchenTöne - Musik zum Abend"
In der Reihe "KirchenTöne - Musik zum Abend" lädt Kirchenmusikdirektor Johannes Quack (Orgel) am Freitag, 14. Februar, 18.15 Uhr, in die Antoniterkirche, Schildergasse 57, zu einem Konzert ein. Auf dem Programm stehen Werke von Ludwig van Beethoven in Orgeltranskriptionen (Prometheus-Ouvertüre, Trios und die 5. Sinfonie in Bearbeitungen von Edwin H. Lemare) sowie von Charles Tournemire und Otto Depenheuer. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Kontakt: www.antonitercitykirche.de


Sonntag, 16. Februar 2020
"Ich küsse Ihre Hand, Madame"
Salonmusik-Nachmittag in der Melanchthonkirche
Bei Kaffee und Kuchen findet am Sonntag, 16. Februar, 15 bis 17 Uhr, in der Melanchthonkirche Zollstock, Breniger Straße 18, ein Nachmittag mit Salonmusik statt. Zu der Veranstaltung "Ich küsse Ihre Hand, Madame" lädt das Salonduo "Moccaccino", mit Susanne Schubert (Violine) und Anja Rick (Klavier), ein. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung unter Telefon 0221/936 436 -10 wird gebeten.
Kontakt: www.melanchthonkirche.de


Sonntag, 16. Februar 2020
Orgelkonzert in der Emmanuelkirche
Frank Stanzl spielt Werke aus dem 16. bis 19. Jahrundert
Werke von Jan Pieterszoon Sweelinck (1562-1621), Dietrich Buxtehude (1637-1707), Johann Sebastian Bach (1685-1750), Johann Ludwig Krebs (1713-1780) und Joseph Haydn (1732-1809) bringt Frank Stanzl am Sonntag, 16. Februar, 18 Uhr, in der Emmanuelkirche Rondorf, Carl-Jatho-Straße 1, zu Gehör. Der Organist spielt an der Teschemacher-Orgel von 1743. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Kontakt: www.rondorf.de


Sonntag, 16. Februar 2020
"Bach Plus II" in der Pauluskirche
Barockmusik trifft auf intuitiv-improvisierte Musik
Am Sonntag, 16. Februar, 18 Uhr, findet in der Pauluskirche Dellbrück, Thurner Straße 105, ein spannendes musikalisches Experiment statt: Im Mittelpunkt des Programms stehen die beiden Querflötensonaten in E-Dur und e-Moll (BWV 1034 und BWV 1035) von Johann Sebastian Bach. Die Musikerinnen Anja Lautermann (Querflöte) und Anne Krickeberg (Violoncello) sowie Thomas Becker (Cembalo und Klavier) verbinden in diesem Konzert Barockmusik mit intuitiv-improvisierter Musik. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Kontakt: www.dellbrueck-holweide.kirche-koeln.de


Sonntag, 16. Februar 2020
Konzert mit Saxophon und Orgel
Musik an der Markuskirche Porz
Saxophon und Orgel sind gemeinsam bei einem Konzert am Sonntag, 16. Februar, 19 Uhr, in der Markuskirche Eil, Martin-Luther-Straße 30, zu hören. Beide Instrumente passen besser zusammen, als es auf den ersten Blick erscheint. Beide gehören zur Kategorie der Blasinstrumente. Zu Gast ist der Saxophonist Burghard Corbach. An der Orgel ist Thomas Wegst zu hören. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 7 Euro.
Kontakt: www.kirche-porz.de


Freitag, 21. Februar 2020
Konzert "Organ Fireworks" in der Antoniterkirche
Immer freitags 18.15 Uhr: "KirchenTöne"
"Organ Fireworks" ist der Titel eines Konzerts am Freitag, 21. Februar, 18.15 Uhr, aus der Reihe "KirchenTöne - Musik zum Abend". Johannes Skudlik trägt an der Orgel in der Antoniterkirche, Schildergasse 57, Werke von Richard Wagner (Walkürenritt), George Bizet (Carmen-Paraphrase), Johann Strauss (Radetzky-Marsch) und anderen vor. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Kontakt: www.antonitercitykirche.de