Ob die Schwangerschaftsberatung oder die Gesundheits- und Sozialberatung für Frauen aus Afrika, ob Hilfe und Unterstützung bei familiären oder partnerschaftlichen Konflikten, bei Trennung oder Scheidung, Probleme in Erziehungsfragen, Schwierigkeiten mit Behörden und anderen Institutionen… die Liste krisenhafter Situationen kann lang sein. Alleinerziehende stehen wieder vor anderen Fragen als Verheiratete, Lebenskrisen können jeden Menschen treffen – auch in all diesen Bereichen machen die Einrichtungen im Gebiet des Evangelischen Kirchenverbands Köln und Region Angebote.

 

Schwanger oder nicht? Nicht jede Frau nimmt den Test so "cool" - oft bleiben die Gefühle ambivalent: Beratung klärt.

Familie in der Gesellschaft: Angebote für Alleinerziehende, Begegnung zwischen Generationen

Neben dem inneren Zusammenhalt von Familien spielt deren Einbindung in „äußere“ Kontexte (Nachbarschaft, KiTa, Schule…) eine wichtige Rolle. Häufig stehen die „inneren“ Beziehungen in einem Zusammenhang damit, wie sich Familien im gesellschaftlichen Raum bewegen – welchen Erwartungen sie ausgesetzt sind, welche Unterstützungen sie finden und wie sie eingebunden sind. So gehören auch Angebote für Alleinerziehende oder zur Begegnung zwischen verschiedenen Generationen in diesen Themenbereich der Evangelischen Familienbildungsstätte Köln (FBS).

fbs Evangelische Familienbildungsstätte Köln

Familienladen in Köln-Buchheim

Der Familienladen ist Teil des Netzwerks für Kinder, Jugendliche und Familien in Buchheim. Er bietet Familien die Gelegenheit, sich zu treffen und auszutauschen. Besondere Angebote gibt es für Frauen, Jugendliche und Kinder. Beratung wird groß geschrieben: Das Team des Familienladens berät schnell und unbürokratisch, unterstützt alle Hilfesuchenden dabei, die passende Hilfe zu finden. In der Sozialberatung geht es um Fragen zu finanziellen und behördlichen Angelegenheiten, um Sozialleistungen und die Unterstützung bei Formularen und Anträgen. Weitere Angebote: Ferienprogramme für Familien, Vater-Kind-Aktionen, Elterntraining, Kulturangebote und vieles mehr.

Diakonisches Werk Köln und Region

Gesundheits- und Sozialberatung für Frauen aus Afrika

Das Projekt „Mwangaza“, zu deutsch: „Licht, das den Weg weist“, besteht seit 2003 und richtet sich an Frauen aus Afrika und deren Familien. In einem deutsch-afrikanischen Team von Beraterinnen aus dem Diakonischen Werk Köln und Region, der Frauenklinik der Universität Köln und dem Gesundheitsamt Köln werden Fragen rund um Gesundheit, Aufenthalt und Soziales geklärt. Beraten wird mehrsprachig: Englisch, Französisch, Kiswahili und Lingala sind dabei die wichtigsten Sprachen.

Diakonisches Werk Köln und Region

Mehrsprachige Frauenberatung „Wendepunkt“ der Diakonie Michaelshoven

Diese Beratungsstelle ist ein Angebot ausschließlich für Frauen, die Hilfe und Unterstützung suchen, zum Beispiel bei familiären oder partnerschaftlichen Konflikten, bei häuslicher Gewalt oder Stalking, bei Trennung und Scheidung, finanziellen Problemen, körperlicher, seelischer oder sexueller Gewalterfahrung, Schwierigkeiten mit Behörden und anderen Institutionen oder bei Fragen zu Arbeitslosengeld II, Grundsicherung und anderen Sozialleistungen. Auch bei Erziehungs- und Entwicklungsfragen und in Lebenskrisen gibt es Hilfe. Die Beratung ist kostenlos, vertraulich, geschützt und unbürokratisch – und mehrsprachig: in deutscher, russischer, polnischer und türkischer Sprache. Sie kann telefonisch, per Mail oder im persönlichen Gespräch erfolgen.

Diakonie Michaelshoven e.V.

Mobile Frauenberatung der Diakonie Michaelshoven

Mit dem Beratungsbus „Die mobile Frauenberatung“ der Diakonie Michaelshoven wird Frauen, insbesondere Migrantinnen, auf Wochenmärkten und in sozialen Brennpunkt-Vierteln ein sogenanntes niederschwelliges, leicht zugängliches Beratungsangebot gemacht. Obwohl die Frauenberatungsstelle im rechtsrheinischen Köln über drei Beratungsstandorte verfügt, wurden dennoch in der Vergangenheit oft nicht die Frauen erreicht, die ihre Viertel kaum verlassen, räumlich wenig mobil sind, persönliche Hemmungen oder Sprachschwierigkeiten haben. Der Bus soll nun ein Anlaufpunkt sein für Frauen, die von häuslicher Gewalt bedroht oder betroffen sind und Unterstützung benötigen. Die Beratung kann hier aber auch schon ansetzen, bevor massive Probleme im familiären oder finanziellen Bereich auftauchen. Das Wissen um Beratungsmöglichkeiten hilft den Frauen dann im Bedarfsfall, rechtzeitig Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Diakonie Michaelshoven e.V.

Schwangerschaftskonfliktberatung der Evangelischen Beratungsstelle Köln

Eine unerwartete Schwangerschaft kann widersprüchliche Gefühle und Einstellungen wecken, die von der Bejahung bis zur Ablehnung der Schwangerschaft reichen können. Die Kölner Beratungsstelle bietet ergebnisoffene Gespräche an, wenn ein Schwangerschaftsabbruch in Erwägung gezogen wird. Sie unterstützt Ratsuchende bei einer verantwortlichen Entscheidungsfindung und berät in rechtlichen und finanziellen Fragen im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft. Die Beratungsstelle ist gemäß § 219 StGB und § 9 Schwangerschaftskonfliktgesetz als Schwangerschaftskonfliktberatungstelle gesetzlich anerkannt.

Evangelische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Trennungs- und Scheidungsberatung der Evangelischen Beratungsstelle

Neben der juristischen Information hat die Evangelische Beratungsstelle in ihrer Trennungs- und Scheidungsberatung noch ein spezielles Angebot: die Mediation. Das ist ein Verfahren, in dem die Beteiligten mit Hilfe eines unparteiischen Vermittlers selbst Lösungen entwickeln. Es geht dabei nicht um „Sieg oder Niederlage“, sondern darum, dass jeder Partner die Interessen des anderen sehen und verstehen lernt. Dadurch wird es möglich, Lösungen zu erarbeiten, die die Interessen aller Familienmitglieder berücksichtigen und die deshalb von allen akzeptiert werden können. Wie alle anderen Angebote der Evangelischen Beratungsstellen ist auch dieses kostenfrei und richtet sich an alle Interessierten, gleich, welcher Religion oder Nationalität sie sind.

Evangelische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene