Experten diskutieren: Ist E-Sport tatsächlich Sport?

6. Ökumenisches Forum "Kirche und Sport" in Köln


16.05.2019, Köln (epk). "Ist der Wettkampf an Computer und Konsole Sport?" - Diese Frage diskutieren Experten unterschiedlicher Fachrichtungen beim 6. Ökumenischen Forum "Kirche und Sport" am Donnerstag, 16. Mai, 19 Uhr, im Deutschen Sport- und Olympiamuseum, Im Zollhafen 1. Mit dabei sind Professor Dr. Ingo Froböse (Leiter des Instituts für Institut für Bewegungstherapie und bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation an der Deutschen Sporthochschule in Köln), Eugen Eckert (Stadionpfarrer in Frankfurt) und E-Sport-Weltmeister Daniel Luther aus der Schweiz. Laut Ingo Froböse hat E-Sport „als wesentlicher Teil der Jugendkultur und Sport der jungen Generation“ einen förderungswürdigen Wert für die Gesellschaft. Der Deutsche Olympische Sportbund plädiert hingegen dafür, E-Sport nicht als Sport anzuerkennen. Im Gespräch unter der Leitung von WDR-Moderator Wolfgang Meyer wird es auch darum gehen, wie Werte und Normen eines ethisch vertretbaren Sports im E-Sport aufrechtzuerhalten sind. Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung per E-Mail info@djkdvkoeln.de wird gebeten.


Kontakt:
Evangelische Kirche im Rheinland
Telefon 0211/4562-373
www.ekir.de