Wochenendtipps: Einführung von Superintendentin Susanne Beuth, Musik in der Zeltkirche, Buchvorstellung, ökumenisches Klima-Wandern, Night & Pray und Klavierabend



Wochenendtipps: Einführung von Superintendentin Susanne Beuth, Musik in der Zeltkirche, Buchvorstellung, ökumenisches Klima-Wandern, Night & Pray und Klavierabend

Am Wochenende ist viel los. Wir laden Sie ein, mit uns einen Rundgang durch einige spannende Angebote zu wagen. Am Sonntag wird Susanne Beuth in ihr Amt als Superintendentin eingeführt, es gibt eine Vielzahl von musikalischen Highlights und Literatur sowie die Möglichkeit, auch ganz natürlich und ökumenisch mit katholischen Gemeinden zusammen zu wandern. Wir wünschen Ihnen eine tolle Zeit!

Pfarrerin Susanne Beuth wird in ihr Amt als Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Köln-Mitte eingeführt – Festgottesdienst in der Kartäuserkirche mit Präses Manfred Rekowski

Köln-Südstadt (epk). Pfarrerin Susanne Beuth wird am Sonntag, 22. September, 15 Uhr, in der Kartäuserkirche, Kartäusergasse 9-11, in ihr Amt als Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Köln-Mitte eingeführt. Die Einführung vollzieht Pfarrer Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland. Als stellvertretende Superintendentin (Assessorin) wird an dem Tag Pfarrerin Miriam Haseleu aus der Evangelischen Kirchengemeinde Nippes in ihr Amt eingeführt. Zu dem Gottesdienst sind alle herzlich eingeladen. Künftig wird sich Pfarrerin Susanne Beuth mit 75 Prozent ihrer Arbeitszeit Aufgaben im Kirchenkreis widmen. Mit einer Viertelstelle bleibt sie als Pfarrerin in der Evangelischen Kirchengemeinde Köln-Klettenberg. Zum Ausgleich wird eine zusätzliche Pfarrstelle eingerichtet. Diese wird mit Pfarrerin Bettina Kurbjeweit besetzt, die bisher mit einer Teilzeitstelle in Klettenberg arbeitet. Kontakt: Evangelische Kirchengemeinde Köln-Klettenberg, Telefon 0221/944 01 30, www.kirche-klettenberg.de

Oldies, Blues und Gospels in der Zeltkirche Kippekausen – „Musikalischer Herbst in Kippekausen“ mit Dr. Mojo

Bensberg (epk). Bekannte und beliebte Klassiker der Genres Blues, Oldies und Gospel präsentiert die „One-Man-Band“ Dr. Mojo am Sonntag, 22. September, 18 Uhr, in der Zeltkirche Kippekausen, Am Rittersteg 1. Das Konzert findet im Rahmen einer Vesper aus der Reihe „Musikalischer Herbst in Kippekausen“ statt. Eine unterhaltsame und humorvolle Moderation über Geschichte und Geschichten der Musikstücke rundet das Konzert ab. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten. Kontakt: Evangelische Kirchengemeinde Bensberg, Telefon 02204/5 22 84, www.kirche-bensberg.de

Markus Stockhausen liest und musiziert in der Lutherkirche – Der bekannte Trompeter liest aus seinem Buch „Im inneren Garten“

Köln-Südstadt (epk). „Wort – Klang – Stille“, ist der Titel eines inspirierenden Abends mit Markus Stockhausen am Mittwoch, 18. September, 19 Uhr, in der Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 2-4. Der bekannte Trompeter und Komponist liest aus seinem Buch „Im inneren Garten” und musiziert dazu intuitiv auf Trompete, Flügelhorn und Klavier. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei KölnTicket für 22 Euro und an der Abendkasse für 25 Euro. Kontakt: Südstadt-Leben e.V., Telefon 0221/376 29 90, www.suedstadt-leben-koeln.de

„Klima-Wandern“ in Weiden – 15. ökumenische Stadtteilführung

Köln-Weiden (epk). An Neuzugezogene und alle Interessierten richtet sich ein kommunikativer Rundgang durch den Stadtteil Köln-Weiden zu dem die katholischen Gemeinden St. Marien/Weiden und St. Severin/Lövenich sowie die Evangelische Gemeinde Weiden/Lövenich einladen. Interessierte treffen sich zur 15. ökumenischen Stadtteilführung am Samstag, 21. September, 16 Uhr, am Marktplatz Weiden, Emil-Schreiterer-Platz. An mehreren Stationen macht die Gruppe Halt und hört von den besonderen Chancen und Aufgaben des Stadtteils im Blick auf die Klimakrise. So sollen die Schülerinnen und Schüler der „Fridays for Future“-Kampagne zu Wort kommen. Im Anschluss sind die Teilnehmenden zu Getränken und Brötchen eingeladen. Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos. Kontakt: Evangelische Gemeinde Weiden/Lövenich, www.ev-kirche-weiden.de

„Night & pray“ in der Immanuel-Kirche – Das Nachteulen-Event für Aufgeweckte

Köln-Stammheim (epk). Unter dem Motto „night & pray“ feiert die Evangelische Brückenschlag-Gemeinde Köln-Flittard/Stammheim am Samstag, 21. September, 20 Uhr, in der Immanuel-Kirche Stammheim, Bonhoefferstraße 10, eine liturgische Nacht. Das übergreifende Thema ist die Jahreslosung 2019 „Suche Frieden und jage ihm nach“ (Psalm 34,15). Bis zum Frühstück am nächsten Morgen wird es immer zur vollen Stunde einen Impuls geben, der anschließend zu Gesprächen und Gebeten einlädt. In der Kirche geht es ab 18.15 Uhr los: Zum Auftakt spielt die Band Go(o)d Connection. Die Themen Frieden und Gewalt werden aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Um 3 Uhr brechen die Teilnehmenden zu einem Streifzug durch das nächtliche Stammheim auf. Zwischen 4 und 6 Uhr ist Zeit für Stille und Meditation. Auf der Wiese vor der Kirche halten die Pfadfinder in der Jurte durchgehend Nachtwache und erzählen für Kinder die Geschichte „Wie Findus zu Pettersson kam“ (19 Uhr). Von 19 bis 22 Uhr ist dort auch Gaby Gularek mit der rollenden Waldschule anzutreffen. Mit dem gemeinsamen Frühstück (8 Uhr) endet das „Nachteulen-Event für Aufgeweckte“. Der Eintritt ist frei. Kontakt: Evangelische Brückenschlag-Gemeinde Köln-Flittard/Stammheim, Telefon 0221/66 20 95, www.brueckenschlag-gemeinde.de

Klavierabend in Rodenkirchen – Konzertpianist spielt Franck, Schumann und Liszt

Köln (epk). Georgy Voylochnikov, vielfach mit Preisen ausgezeichneter Konzertpianist, ist der Solist eines Klavierabends am Sonntag, 22. September, 17 Uhr, im Gemeindesaal der Evangelischen Kirchengemeinde Rodenkirchen, Sürther Straße 34. Sein neues Programm umfasst Prélude Fugue et Variation op. 18 von Cesar Franck, Kinderszenen op. 15 von Robert Schumann, Valses Oubliées und Romance Oubliée von Franz Liszt sowie Prélude á l’après-midi d’un faune von Claude Debussy. Der Eintritt ist frei. Spenden sind erwünscht. Kontakt: Barbara Mulack, Telefon 0221/34 48 82, www.erloeserkirche-rodenkirchen.de

Text: APK
Foto(s): Annika Bocks