Kirche2go fragt: Warum treten Menschen in die Kirche ein?

Kirche2go fragt: Warum treten Menschen in die Kirche ein?

Was motiviert Menschen, sich über die Kirche zu informieren und dann einzutreten? Dieser Frage geht Tobias Heinz in Kirche2go nach. Der junge Diakon leitet die Evangelische Kircheneintritts- und Informationsstelle in Köln an der Antonitercitykirche. „Zu uns kommen unterschiedlichste Menschen mit unterschiedlichsten Gründen: Manche haben früher schlechte Erfahrungen mit der Kirche gemacht. Haben dann aber einen schönen Gottesdienst erlebt, sind Gott begegnet oder haben Gespräche mit Menschen gehabt, die irgendwas in Bewegung gebracht hat“, berichtet Tobias Heinz. Für ihn sind die Begegnungen mit den vielen unterschiedlichen Menschen besonders wertvoll. Hier zeigt sich für ihn die Vielfalt in der evangelischen Kirche. „Wir sind miteinander auf dem Weg“, beobachtet er immer wieder. „Und deswegen finde ich es für mich wichtig, bei Kirche dabei zu sein.“

Haben Sie Interesse an weiteren Videos? Abonnieren Sie unseren Videokanal auf YouTube: www.youtube.com/kirchekoeln

 

Text zum Nachlesen:

Wir befinden uns hier in der Antoniterkirche, mitten in der Schildergasse. Hier tobt das Leben! Und da vorne in unserem Foyer kann man wieder in die Kirche eintreten.

Zu uns kommen unterschiedlichste Menschen mit unterschiedlichsten Gründen: Manche haben früher schlechte Erfahrungen mit der Kirche gemacht. Haben dann aber einen schönen Gottesdienst erlebt, sind Gott begegnet oder haben Gespräche mit Menschen gehabt, die irgendwas in Bewegung gebracht hat. Manche treten aber aus ganz pragmatischen Gründen wieder ein, die wollen in der evangelischen Kita anfangen oder im evangelischen Krankenhaus.

Ich finde das interessant, dass die Menschen so unterschiedlich sind. Und das finde ich gerade so spannend, weil ich denke die große Kraft von Kirche ist, dass wir hier so unterschiedlich sind. Also hier komme ich mal aus meiner Filterblase raus. Hier sind Menschen, die sind viel älter als ich oder viel jünger. Die haben andere Lebensentwürfe. Die denken politisch ganz anders als ich.

Aber wir bleiben trotzdem beieinander. Wir sind miteinander auf dem Weg. Wir ringen miteinander, wir diskutieren miteinander, aber wir lernen auch voneinander. Und deswegen finde ich es für mich wichtig, bei Kirche dabei zu sein.

 

Text: APK
Foto(s): APK