Schweigegang anlässlich der Reichspogromnacht vor 80 Jahren

Zum Abschluss Gedenkabend mit Musik, Lesung und einer Foto-Ausstellung

Meldung vom 09.11.2018 - bitte beachten Sie, dass terminbezogene Informationen und Hyperlinks veraltet sein können.


09.11.2018, Erftstadt-Lechenich (epk). Im Gedenken an die November-Pogrome von 1938, die sich in diesem Jahr zum 80. Mal jähren, lädt die Evangelische Kirchengemeinde Lechenich, am Freitag, 9. November, 18 Uhr, zu einem Schweigegang ein. Der Gang führt vom alten Jüdischen Friedhof, An der Weltersmühle, zum neuen Jüdischen Friedhof, Am Römerhofweg. Auf dem Marktplatz, Markt 1, werden Schülerinnen und Schüler des Lechenicher Gymnasiums über ihren Besuch in der Gedenkstätte Auschwitz berichten. Ein weiterer Halt wird an der ehemaligen Synagoge, Judenstraße, gemacht. Ab 19.30 Uhr schließt sich ein Gedenkabend mit Texten, Erinnerungen, Liedern und einer Foto-Ausstellung in der Kirche der Versöhnung, An der Vogelrute 8, an. Durch den Abend führt Cornelius Bormann. Zum Abschluss wird ein kleiner Imbiss gereicht.


Kontakt:
Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde Lechenich
Telefon 02235/68 03 59
www.kirche-lechenich.de