Köln ohne Kirchenpass – Die Archivale des Monats Juni
Logo der Archivalie des Monats - Der Kirchenpass

Köln ohne Kirchenpass – Die Archivale des Monats Juni

Mitgliedsausweise gibt es nahezu von jeder Organisation, egal ob im Scheckkartenformat zum Mitführen oder als richtiger Ausweis. In unseren Taschen, Portemonnaies und Smartphones sind sie unsere Begleiter und zeigen die Verbundenheit zu Organisationen und Unternehmen, die wir unterstützen – die uns wichtig sind. Das kann eine ADAC Karte, eine Karte für McFit, Rossmann, H&M oder sogar Netto sein. Warum gibt es eigentlich bei uns keinen Ausweis über die Mitgliedschaft in der Evangelischen Kirche? Die Idee ist nicht neu – sie ist sogar schon mehr als hundert Jahre alt. Das „Schloeßmann’schen Verlagsbüro zu Arnstadt“ hat bereits im Jahr 1908 zusammen mit dem Beirat des Generalsuperintendenten D. Koehler in Berlin einen solchen „Kirchenpass“ erstellt.

Der in Berlin konzipierte Pass hatte neben der Ausweisfunktion noch die Aufgabe, die Kirchenmitglieder an ihre christlichen Pflichten wie bspw. das tägliche Gebet, das Lesen und Hören des Wortes Gottes sowie die Teilnahme am Gottesdienst und am gemeinsamen Abendmahl mittels einer „kurzen Anweisung zum christlichen Wandel“ zu erinnern.

Das neue handliche Format sollte es den Kirchenmitgliedern erleichtern, einen Beweis für ihre Konfirmation und der damit verbundenen Zugehörigkeit zur evangelischen Kirche mit sich zu führen. Es sollte ihnen somit helfen auch außerhalb ihrer Heimatgemeinde bspw. zu heiraten oder eine Patenschaft zu übernehmen.

Doch die Idee fiel durch – vor rund 112 Jahren beschloss das Presbyterium der Gemeinde Köln, dass so ein Mitgliedsausweis keinen Mehrwehrt hätte und nur Geld kosten würde – damals waren das 2 Mark für 25 Exemplare. So blieb der „Kirchenpass“ in Köln bis heute nur eine Idee.

Ein Belegexemplar liegt in unserem historischen Archiv des Evangelischen Kirchenverbandes und zeigt, dass Köln schon damals seiner Zeit weit voraus war. Während heute innovative Organisationen dazu übergehen, ihre Mitgliedskarten abzuschaffen, war der Kirchenpass in Köln bereits abgeschafft, bevor er unmodern wurde und in der Wertstofftonne landen konnte.

 


 

Mehr Informationen über die Arbeit des historischen Archivs des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region erhalten Sie hier.

Text: Stefanie Schensar/APK
Foto(s): Archiv EKV