Abgabestellen "fairestores" der Diakonie Michaelshoven

Die Diakonie Michaelshoven verfügt über vier Sozialkaufhäuser in Köln, die sich „fairstores“ nennen. Dort können Sachspenden abgegeben werden – und auch gekauft werden. Beschäftigt werden langzeitarbeitslose und schwerbehinderte Menschen mit Vermittlungshemmnissen. Sie können so ihre Beschäftigungsfähigkeit verbessern, sich fachlich qualifizieren und persönlich weiterbilden. Die Öffnungszeiten der „fairestores“ sind montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 15 Uhr.

Diakonie Michaelshoven e.V.

Café Bickolo e.V. im Kölner Westend: vieles für kleines (oder gar kein) Geld

Täglich begegnen sich Menschen aus dem Westend im Café Bickolo, nutzen das gastronomische Angebot wie Frühstück oder Mittagessen, treffen Nachbarn, suchen und finden soziale Kontakte oder nutzen die Kleiderkammer, die professionelle Sozial-Beratung und die Gruppenangebote. Solidarische Preise ermöglichen vor allem Menschen mit geringem Einkommen, das Angebot des Cafés zu nutzen. Die Informationsvielfalt ist groß: Infos zu Angeboten, Veranstaltungen, Freizeitaktivitäten meist sozialer oder kirchlicher Veranstalter, aber auch private Angebote, Gesuche und Tauschbörsen. Ziel des Cafés, das 1994 eröffnet wurde, ist es vor allem, in größtenteils ehrenamtlicher Arbeit das friedliche Zusammenleben im „Veedel“ zu fördern, beispielsweise auch durch gemeinsam gestaltete Feste oder Aktionen.

Café Bickolo

Familienzentrum Bilderstöckchen

Das Familienzentrum Bilderstöckchen besteht aus verschiedenen Einrichtungen, in denen regelmäßig offene Elternsprechstunden, Elterncafé, Sprachföderung, Vorleseangebote, Sprachtherapie, Büchereibesuche, Hausaufgabenbetreuung, eine Kleiderkammer für Kinderkleidung, Waldtage und Schwimmunterricht für Kinder angeboten werden.
Die Träger – das Diakonische Werk Köln und Region und das „Netzwerk Soziale Dienste und ökologische Bildungsarbeit e.V.“ – haben sich 2006 zusammengeschlossen, um im Stadtteil das Familienzentrum Bilderstöckchen als Verbund zu gründen mit zwei Tageseinrichtungen für Kinder in sozialen Brennpunkten, dem „Amigo-Treff“ für Kinder und Jugendliche sowie mit heilpädagogischen und sozialen Diensten. 2008 erhielten sie das Gütesiegel Familienzentrum NRW.

Diakonisches Werk Köln und Region

Kleiderkammer im Lichtblick – Café + mehr, Köln-Stammheim

Das „Lichtblick – Café + mehr“ ist eine Begegnungsstätte in Köln-Stammheim, in der es neben vielen weiteren Angeboten auch eine Kleiderkammer gibt. Außerdem werden – gegen Spende – gebrauchte Bücher abgegeben.

Evangelische Brückenschlag-Gemeinde Köln-Flittard/Stammheim

Kleiderkammer in der Auferstehungskirche Bocklemünd

Annahme und Verkauf von gebrauchter Kleidung, Wäsche und Schuhen. Die Kleiderkammer in der Auferstehungskirche Bocklemünd besteht seit 1999 und wird von einem Team Ehrenamtlicher geführt. Der Erlös der Kleiderkammer wird für diakonische Aufgaben der Gemeinde, den Förderverein des Kindergartens und Projekte in der Dritten Welt verwendet. Die Kleiderkammer freut sich über Spenden von sauberer und tragbarer Kleidung sowie über brauchbare Schuhe oder Bettwäsche. Eine Abholung von Kleiderspenden ist leider nicht möglich, auch Reinigung und Näharbeiten können nicht geleistet werden.

Evangelische Kirchengemeinde Bickendorf

Kleiderkammer und Obdachlosenbetreuung in Köln-Braunsfeld

Die Obdachlosenbetreuung der Evangelischen Clarenbach-Kirchengemeinde Köln-Braunsfeld wird immer am letzten Donnerstag im Monat im Gemeindehaus angeboten. Für die dazugehörige Kleiderkammer kann während der Bürozeiten (werktags 9 bis 12 Uhr) vor allem Herrenkleidung abgegeben werden. Für Einzelfragen sind auch die Gemeindepfarrer ansprechbar.

Evangelische Clarenbach-Kirchengemeinde Köln-Braunsfeld

Kleidung aus zweiter Hand: Café Schatztruhe, Lindweiler

Der „Lindweiler Treff“ ist Drehscheibe und zentrale Anlaufstelle im Stadtteil Lindweiler für Menschen jeden Alters, für Institutionen und andere Einrichtungen. Hier wird Stadtteilarbeit geleistet, um Armut und Ausgrenzung zu vermeiden. Eins der vielen Angebote im Lindweiler Treff ist das Café Schatztruhe. Hier können Menschen aus dem Stadtteil günstig Kleidung aus zweiter Hand erwerben oder im Trödel stöbern. Bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen werden Neuigkeiten ausgetauscht.

Diakonisches Werk Köln und Region

Lichtblick – Café + mehr in Köln-Stammheim

1994/1995 wurde in der Evangelischen Kirchengemeinde Köln-Stammheim mit der Planung des Café Lichtblick begonnen. Wegen der mehrheitlich katholischen Bevölkerung Stammheims wurde das Projekt in enger Zusammenarbeit mit der katholischen Pfarrei in Angriff genommen und durchgeführt. Nach mehr als 2.000 ehrenamtlichen Arbeitsstunden innerhalb von zehn Monaten wurde es 1996 eröffnet. Seither steht es allen Interessierten als Begegnungsstätte zur Verfügung. Das Café bietet regelmäßig jeden dritten Freitag im Monat Literaturlesungen, ein Café mit Bistro-Charakter und einem Frühstücksangebot von morgens bis abends, immer wieder Ausstellungen und Vorträge, den Verkauf von neuen und die Abgabe gebrauchter Bücher gegen eine Spende, Gespräche, Seelsorge und Beratung, eine Kleiderkammer und diverse Angebote für Seniorinnen und Senioren.

Evangelische Brückenschlag-Gemeinde Köln-Flittard/Stammheim

Lindweiler Treff: Kleidung oder Haushaltsgeräte zu kleinen Preisen, Beratung, Treffpunkt für Senioren oder Jugendliche und mehr

Der „Lindweiler Treff“ ist Drehscheibe und zentrale Anlaufstelle im Stadtteil Lindweiler für Menschen jeden Alters, für Institutionen und andere Einrichtungen. Hier wird Stadtteilarbeit geleistet, um Armut und Ausgrenzung zu vermeiden, die Entwicklungschancen von Kindern und Jugendlichen zu verbessern, Familien zu unterstützen und älteren Menschen die Möglichkeit zu bieten, sich einzubringen. Die ehrenamtliche Arbeit bildet das Fundament des „Lindweiler Treffs“. Zu den Angeboten zählen: Sozial- und Arbeitslosenberatung, Lern- und Freizeitangebote für  Kinder, Eltern-Kind-Gruppen, Seniorenclub und Computerkurse, Bewegungsgruppe „FIT für 100“. Im Café Schatztruhe kann man außerdem gebrauchte Kleidung kaufen oder spenden.

Diakonisches Werk Köln und Region

Ökumenische Kleiderkammer für Köln-Mauenheim, -Weidenpesch und -Niehl

Die ökumenische Kleiderkammer in den Stadtteilen Köln-Mauenheim, -Weidenpesch und -Niehl nimmt einmal in der Woche saubere und brauchbare Kleidung im Gemeindezentrum Mauenheim an. Die Erlöse aus dem Verkauf dieser gespendeten Kleidung für alle Altersgruppen kommt ausschließlich Kindern und Jugendlichen zugute.

Evangelische Kirchengemeinde Köln-Mauenheim-Weidenpesch

Second- Hand-Laden „Kleiderschrank“, Bergisch Gladbach

Dieser Second-Hand-Laden, Bestandteil der vielfältigen Angebote des Bergisch Gladbacher Mehrgenerationenhauses, befindet sich im ehemaligen Friedhofswärterhäuschen am Eingang des Friedhofs Quirlsberg. Hier wird gebrauchte Kleidung für Kinder, Damen und Herren angeboten. Gern nimmt der Laden auch Kleiderspenden entgegen, wenn die Kleidung gut erhalten, sauber und gewaschen ist.

Evangelische Kirchengemeinde Bergisch Gladbach