„Zesamme jäje den Floss“
„Zesamme jäje den Floss“ - Die evangelische und katholische Jugend beim Schull- und Veedelszöch 2019

„Zesamme jäje den Floss“

Ökumenische Kamelle und Strüssjer

11:11 Uhr – Das war der Startschuss für dem Schull- und Veedelszöch am Karnevalssonntag, bei dem erstmals die Evangelische Jugend in Köln und Umgebung gemeinsam mit dem BDKJ der Stadt Köln teilgenommen hat. Trotz Nieselregen bei Zugbeginn feierten Hunderttausende am Straßenrand und unter ihnen 50 Katholiken und Evangelische „Zesamme jäje den Floss“. Als Fische verkleidet ging es „gemeinsam gegen den Strom“ – für mehr Toleranz, Friedlichkeit und Freude am Fasteleer.

Vier Stunden lang wurden Kamelle geworfen, Strüssjer verteilt und sich dabei natürlich auch das ein oder andere Bützje abgeholt. Viele fleißige Helferinnen udn Helfer hatten im Vorfeld gebastelt, geklebt, geschnitten, Kamellebüggel gepackt und damit alles für den Zug vorbereitet. Zusätzlich ausgestatet mit über 40 Musikerinnen und Musikern wurde für gute Stimmung im Zug und am Straßenrand gesorgt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren sich am Ende einig: Das war sicherlich nicht das letzte Mal, dass evangelische und katholische Jugend gemeinsam am Schull- und Veedeslzöch teilgenommen haben. Der ökumenische Gedanke geht also weiter…

Text: Claudia Klein-Adorf
Foto(s): Claudia Klein-Adorf