Wochentipps: Von Festgottesdienst über Musikpädagogik bis Jugendprojekt
Ausschnitt des Online-Programms der Melanchthon-Akademie "WiederSprechen"

Wochentipps: Von Festgottesdienst über Musikpädagogik bis Jugendprojekt

Vielfältige Angebote für Ihre Freizeitgestaltung finden Sie in diesen Wochentipps. In den nächsten Tagen ist viel los: Folgen der Pandemie, Von Einblicken in die Musikpädagogik über ethische und rechtliche Gesichtspunkte zur gesetzlichen Neuregelung der Sterbehilfe und einem Festgottesdienst in Bensberg, dem „Powerplay“ im Altenberger Dom: Geistliche Musik mit Segensgebet sowie dem „Zeit für Dich“-Gottesdienst mit Superintendentin Andrea Vogel und dem Projekt „Spot On – Deine 3 Minuten“.

„Bedroht: Wirtschaft, Gastgewerbe und Handel ziehen Bilanz“ ONLINE
Folgen der Pandemie sind Thema in der Reihe „WiederSprechen“

In der Reihe „WiederSprechen“ kommen Bürgerinnen und Bürger mit Fachleuten aus der Stadtgesellschaft Köln ins Gespräch, um über ihre persönlichen Erfahrungen mit der Pandemie zu sprechen. Am Mittwoch, 5. Mai, 19.30 Uhr bis 21 Uhr, geht es in der Melanchthon-Akademie um das Thema „Bedroht: Wirtschaft, Gastgewerbe und Handel ziehen Bilanz“. Auf dem Podium der Online-Veranstaltung diskutieren Dr. Ulrich Soénius (IHK Köln), Andreas Hupke (Stadtbürgermeister Innenstadt), Hans-Günter Grawe (Geschäftsführer und Handelskümmerer-Veedellieben e.V.) sowie Anja Winkler (IG Dellbrücker Leben). Arnd Henze (Journalist und Autor) moderiert das Gespräch. Ziel ist es, unter verschiedenen Perspektiven auf den schwierigen Alltag mit Corona zu schauen und dabei die Frage, wie die Balance zwischen Schutz vor dem Virus und vor den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen der Kontaktbeschränkungen erträglicher gestaltet werden kann. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung unter Telefon 0221/931803-0, ist erforderlich. www.melanchthon-akademie.de

Einblicke in die Musikpädagogik und praktische Vorschläge für den Familienalltag

Musizieren fördert nicht nur die musikalische, sondern die ganzheitliche Entwicklung von Kindern. Musikpädagogin Kristina Liesendahl erklärt interessierten Eltern am Donnerstag, 6. Mai, 20 Uhr, bis 22.15 Uhr, warum Musik Kindern guttut und wie sie dabei im Alltag am besten unterstützt werden können. Sie gibt Einblicke in die Musikpädagogik aus entwicklungspsychologischer Sicht und praktische Tipps wie Rhythmus und Melodie durch Stimme, Instrumente und Bewegung erlebbar gemacht werden können. Die Teilnahme an diesem Online-Elternabend der Evangelischen Familienbildungsstätte Köln kostet 15 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich.

 

Ethische und rechtliche Gesichtspunkte zur gesetzlichen Neuregelung der Sterbehilfe

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom Februar 2020 zur Suizidbeihilfe macht eine gesetzliche Neuregelung der Sterbehilfe notwendig. Welche Herausforderungen das für das Selbstverständnis und die Praxis von Kirchen, Institutionen, Berufsverbänden und Einzelpersonen bedeutet, damit beschäftigen sich die Teilnehmenden einer Online-Tagung am Dienstag, 11. Mai, 18 bis 21 Uhr. Ute Kannemann, Martin Bock, Martin Hein, Ulf Sibelius, Arthur Kreuzer diskutieren dabei die Frage, ob das Urteil eine „Suizidkultur“ eröffnet, die wiederum alte und pflegebedürftige Menschen unter sozialen und wirtschaftlichen Druck stellt. Die Veranstaltung mit dem Titel „Leben begleiten bis zuletzt“ findet in Kooperation mit der Internationalen Ökumenischen Gemeinschaft (IEF) und der Melanchthon-Akademie Köln statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Die IEF-Deutsche Region freut sich über Spenden für die ökumenische Bildungs- und Netzwerkarbeit. Wer teilnehmen möchte, kann sich bis Freitag, 7. Mai, unter E-Mail anmeldung@melanchthon-akademie.de oder per Telefon 0221/931803-0 anmelden. Danach wird der Link zur Videokonferenz zugeschickt.
erforderlich bis 07.05.2021, Tel: 0221 931 803 0, anmeldung@melanchthon-akademie.de

 

Festgottesdienst in Bensberg

Nach 32 Jahren Dienst im Evangelischen Kirchenkreis Köln-Rechtsrheinisch, davon 30 Jahre in der Evangelischen Kirchengemeinde Bensberg, geht Pfarrer Wolfgang Graf zum 30. April in den Ruhestand. In einem Festgottesdienst am Sonntag, 9. Mai, 14.30 Uhr, wird Pfarrer Wolfgang Graf von Pfarrerin Andrea Vogel, Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Köln-Rechtsrheinisch, in der Kirche St. Nikolaus Bensberg, Nikolausstraße 7, von seinem aktiven Dienst entpflichtet. Der Gottesdienst wird auf dem Youtube-Kanal der Gemeinde „Ev. Kirchengemeinde Bensberg“ übertragen.

 

Powerplay“ im Altenberger Dom: Geistliche Musik mit Segensgebet

Das Bläserensemble Harmonic Brass und Domorganist Andreas Meisner spielen am Sonntag 9. Mai, 14.30 Uhr, im Altenberger Dom, Eugen-Heinen-Platz 2, Altenberg, 51519 Odenthal-Altenberg, Werke von Händel, Jenkins und Gigout. Die Liturgin in der Reihe der Geistlichen Musik mit Segensgebet an diesem Nachmittag ist Pfarrerin Julia-Rebecca Riedel. Der Eintritt ist frei. Eine Voranmeldung über die Homepage ist erforderlich.

 

Letzter „Zeit für Dich“-Gottesdienst mit Superintendentin Andrea Vogel

Die Evangelische Kirchengemeinde Köln-Buchforst-Buchheim lädt am Sonntag, 9. Mai, 18 Uhr, zum letzten Mal zu einem „Zeit für Dich“-Gottesdienst in die Auferstehungskirche Buchforst, Kopernikusstraße 34, ein. Der Präsenzgottesdienst mit dem Titel „FreiRäume entdecken“ wird von Pfarrerin Andrea Vogel, Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Köln-Rechtsrheinisch, und dem „Zeit für Dich“ – Team gestaltet. Die Teilnehmenden blicken auf neun Jahre Frauengottesdienste in Buchforst zurück und betreten noch einmal die „(Frei)Räume“, die sie dabei gefunden haben und fragen nach dem, was sie bewegt hat und was sie auf ihren Reisen durch die Bibel gelernt haben. Eine Anmeldung zum Gottesdienst per E-Mail unter info@zeitfuerdich-koeln.de oder per Telefon 0221/69 18 88 ist erforderlich.

Evangelische Jugend lädt zum gemeinsamen Projekt ein

Mit Jugendlichen und Mitarbeitenden aus fast 20 evangelischen Kirchengemeinden wollte die Evangelische Jugend in Köln und Umgebung sich mit einem gemeinsam bespielten Zelt am 3. Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt am Main (12. bis 16. Mai) beteiligen. Nun wurde die Aktion abgesagt, weil der Kirchentag coronabedingt digital stattfindet. Um den „Kirchentagsspirit“ nicht ganz abzusagen, lädt die Evangelische Jugend in Köln und Umgebung Jugend- und Konfirmandengruppen aus dem Bereich des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region dazu ein, sich an dem Projekt „Spot On – Deine 3 Minuten“ zu beteiligen. Einen Monat lang haben die Teilnehmenden Zeit Antworten auf die Fragen „Was wäre eigentlich, wenn mir die Welt einmal für drei Minuten zuhören würde?“, Was würde ich sagen?“ und „Worauf würde ich den Fokus legen?“ zu geben und daraus dreiminütige Spots zu drehen. In der Auftaktveranstaltung per Zoom am Mittwoch, 12. Mai, 19 bis 21 Uhr, nähern sich die Jugendlichen dem Thema an und sehen Beiträge von Menschen, die bereits formuliert haben, was sie der Welt sagen würden. Mit dabei sind eine Aktivistin von Fridays for Future, ein Tänzer sowie eine Polizistin. Für die Zeit der Gruppenarbeitsphase von Donnerstag, 13. Mai, bis Mittwoch, 16. Juni, erhalten die Gruppen einen „Werkzeugkoffer“ und ein kleines Geschenk, die dabei helfen sollen genau hinzusehen, um entsprechende Impulse zu setzen. Zum Abschluss von „Spot On“ sind alle zu einem Treffen am Mittwoch, 16. Juni, 19 Uhr, eingeladen, bei dem die Beiträge präsentiert werden. Gruppen können sich ab sofort unter anmelden.
Text: APK
Foto(s): APK/Melanchthon-Akademie.de