Wochenendtipps: Eine Ordination, ein Liederabend, Balkan-Roma-Nacht, Benefiz-Friedens-Kunst-Gebung, Beethoven und dramatische Musik



Wochenendtipps: Eine Ordination, ein Liederabend, Balkan-Roma-Nacht, Benefiz-Friedens-Kunst-Gebung, Beethoven und dramatische Musik

Prädikant Hans Kippes wird ordiniert – Gottesdienst mit Superintendent Markus Zimmermann

Köln-Widdersdorf (epk). Die Ordination von Hans Kippes wird in einem Abendgottesdienst am Sonntag, 23. Juni, 18 Uhr, im Evangelischen Gemeindehaus „Unter Gottes Gnaden“, Zum Dammfelde 37, gefeiert. In diesem Gottesdienst wird Pfarrer Markus Zimmermann, Superintendent des Kirchenkreises Köln-Nord, Hans Kippes zum Prädikanten ordinieren. Die Evangelische Kirchengemeinde Ichthys lädt anschließend zu einem Empfang ein. Prädikanten sind Laien, die berechtigt sind, Gottesdienste zu leiten und Amtshandlungen wie Taufen, Trauungen und Beerdigungen vorzunehmen. Die Ausbildung zum „Laienprediger“ und zur „Laienpredigerin“ dauert zwei Jahre. Prädikantinnen und Prädikanten versehen ihren Dienst ehrenamtlich. Kontakt: Pfarrerin Liane Scholz, Telefon 0221/50 46 28, www.evkirche-ichthys.de

„Wochenend und Sonnenschein“ – Liederabend in der Martin-Luther-King-Kirche

Hürth (epk). „Wochenend und Sonnenschein“ ist das Motto eines Liederabends am Sonntag, 23. Juni, 18 Uhr, in der Martin-Luther-King-Kirche, Villering 38. Ein Vokal-Ensemble, begleitet von Kantorin Denise Seidel, unterstützt die Gäste und trägt Lieder zum Mitsingen vor. Ulla Buse steuert einen literarischen Beitrag bei. Anschließend sind alle zu einem gemütlichen Ausklang mit Umtrunk und Gesprächen über Gott und die Welt eingeladen. Der Eintritt ist frei. Kontakt: Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde Hürth, Telefon 02233/721 24, www.evangelisch-in-huerth.de

Balkan-Roma-Nacht in der Lutherkirche – „Enis Band“ und „Ani Banda“ spielen Gypsy-Jazz und Manele-Musik

Köln-Südstadt (epk). Zu einer Balkan-Roma-Nacht am Freitag 21, Juni, 20 Uhr, lädt die Evangelische Gemeinde Köln in die Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, ein. Der Auftritt der „Enis Band“ mit Dejan Jovanovic (Geige), Dejan Djordjevic (Piano), Marko Jovanovic (Akkordeon), Maja Djordjevic (Gesang) sowie Enis Ibraimovski (Drums, Gesang) verspricht Balkan Turbofolk, Gypsy-Jazz und Roma Blues. Die „Ani Banda“ wartet mit Gesang, Akkordeon und Keyboard mit bulgarischer, türkischer und Manele-Musik, einem rumänischen Musikstil, auf. Zwischendurch und nach dem Live-Konzert spielt DJ Jan Ü Gypsy-Grooves aus aller Welt. Spezialitäten vom Balkan-Grill sorgen für das leibliche Wohl. Der Eintritt kostet 15 Euro im Vorverkauf unter www.lutherkirche.ticket.io und 17 Euro an der Abendkasse. Kontakt: Sonja Grupe, Telefon 0221/3762990, https://www.facebook.com/Enis-Ibraimovski-657859290907036/

Erste Benefiz-Friedens-Kunst-Gebung auf dem Heumarkt – #koelnistsolidarisch mit Kölner Prominenten und Künstlern setzt sich für die Flüchtlings- und Wohnungslosenhilfe ein

Köln (epk). #koelnistsolidarisch: Unter diesem Motto schließen sich am Samstag, 22. Juni, 14.30 Uhr bis 18 Uhr, Kölner Musiker, Kunstschaffende, gemeinnützige Vereine, Politiker sowie die Evangelische und die Katholische Kirche in Köln zusammen für die 1. Benefiz-Friedens-Kunst-Gebung auf dem Heumarkt. Neben musikalischen Beiträgen von den Höhnern, den Räubern, Björn Heuser sowie dem Jugendchor St. Stephan, geben Oberbürgermeisterin Henriette Reker und Pfarrer Rolf Domning, Stadtsuperintendent des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region, Statements ab. Die Eröffnungsrede hält Serap Güler, Staatssekretärin im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen. Sämtliche Erlöse aus dem Verkauf von Speisen, Getränken und Kunstwerken (blaue Friedensschafe und jecke Höhner der Künstlerin und Initiatorin der Veranstaltung, Bertamaria Reetz) kommen Wohnungslosen und Flüchtlingen in Köln zugute. Alle Spenden gehen an den Kölner Flüchtlingsrat e.V., den Sozialdienst katholischer Männer Köln e.V. sowie den Sozialdienst katholischer Frauen Köln e.V.. Kontakt: #koelnistsolidarisch, Amt für Presse und Kommunikation, Telefon 0221/33 82-117, www.kirche-koeln.de/pressestelle

Beethoven und die dramatische Musik – Konzert zum 250. Geburtstag des Klassikers aus Bonn

Köln (epk). Tobias van de Locht dirigiert am Sonntag, 23. Juni, 16 Uhr, in der Versöhnungskirche, Erlöserkirchstraße 1, in Köln-Rath-Heumar das Konzert „Wege zu Beethoven 1“, als Auftakt zu den Festlichkeiten zum 250. Geburtstag im Jahr 2020. In seiner Konzertreihe „Wege zu Beethoven“ erkundet Tobias van de Locht verschiedene Aspekte in Beethovens Schaffen. Den Auftakt macht Beethovens Bühnenmusik unter der Fragestellung „Wie wirkt es sich auf heutige Komponisten dramatischer Musik aus, zum Beispiel im Bereich Film?“ Dazu singt der 40köpfige Kölner Chor „Vox Colonia“ Hits aus berühmten Filmen wie Vertigo, Marnie, Der Pate, Drei Haselnüsse für Aschenbrödel, Der Herr der Ringe sowie die James-Bond-Suite mit legendären Titelsongs von Goldfinger bis Skyfall. Der Eintritt ist frei, um Spenden für den Erhalt der Orchesterarbeit wird gebeten. Kontakt: Chorleiterin Dagmar Wittinghofer, Telefon 0221/999 19 04, www.kirchengemeinde-rath-ostheim.de/

Text: APK
Foto(s): Annika Bocks