Wochenend-Tipps: Versteigerung alter Gütermann-Nähschränke, Barocktänze, Tag der Architektur, Kindermusical „Wie schön war die Stadt Ninive…“ und ein schwedischer Trollchor
Eine Rarität für Liebhaber: alte Näh- und Knopfschränke von Gütermann. Sie werden auf einem Flohmarkt in Raderthal versteigert

Wochenend-Tipps: Versteigerung alter Gütermann-Nähschränke, Barocktänze, Tag der Architektur, Kindermusical „Wie schön war die Stadt Ninive…“ und ein schwedischer Trollchor

Los geht’s am Freitag mit dem schwedischen Trollchor in der Immanuel-Kirche, am Samstag und Sonntag wird ein Kindermusical im Martin-Luther-Haus aufgeführt, man kann beim Tanzen in der Matthäuskirche zuschauen oder auch mitmachen, sich architektonische Feinheiten der Friedenskirche erklären lassen – oder einen Güntermann Nähschrank auf dem Flohmarkt an der Philippuskirche ersteigern. Hier die Tipps fürs Wochenende:

Versteigerung alter Näh- und Knopfschränke von Gütermann
Sommerfest mit großem Flohmarkt in Raderthal
Mit einem großen Flohmarkt feiert die Evangelische Kirchengemeinde Köln-Raderthal ihr diesjähriges Sommerfest am Sonntag, 24. Juni,  auf dem Parkplatzgelände an der Albert-Schweitzer-Straße 5. Nach einem Welcome-Gottesdienst in der Philippuskirche, der um 10.30 Uhr beginnt, können die Besucherinnen und Besucher in den „Schätzen“ aus vielen Kellern, Schränken und Speichern stöbern. Zum Programm des Sommerfestes gehört auch die Versteigerung alter Näh- und Knopfschränke von Gütermann, die sich im Gemeindebesitz befinden – und jetzt auf Liebhaber warten. Für das leibliche Wohl werden Würstchen, Getränke, Kaffee und Kuchen angeboten.
Kontakt: Evangelische Philippus-Kirchengemeinde Köln-Raderthal, Telefon 0221/38 14 16, www.kirche-raderthal.de

Tag der Architektur am 23. und 24. Juni
Kirchen und Gemeindezentren in Bedburg und Niederaußem öffnen
Am Wochenende, Samstag und Sonntag, 23. Juni und 24. Juni, findet in Nordrhein-Westfalen (NRW) der Tag der Architektur unter dem Motto „Architektur bleibt“ statt. 254 Objekte wurden von der Architektenkammer NRW ausgewählt, die an diesem Tag ihre Türen öffnen und ihre architektonischen Besonderheiten einem breiten Publikum zeigen. Dazu gehören auch zwei Kirchen und Gemeindezentren der Evangelischen Kirchengemeinde Bedburg-Niederaußem-Glessen. Die Friedenskirche Bedburg, Langemarckstraße 26, mit ihrer überzeugenden Akustik ist von 10 bis 12 Uhr geöffnet und die Erlöserkirche Niederaußem, Oberaußemer Straße 80, mit der großen Altar-Fensterwand von 14 bis 16 Uhr. In dieser Zeit werden halbstündlich Führungen durch die Kirchen und die angrenzenden Gemeindezentren angeboten.
Kontakt: Pfarrer Matthias Bertenrath, Telefon 02272/40 84 20, www.kirche-bedburg.de

Ilona Schmidt tanzt solistische Barocktänze
Einladung in die Matthäuskirche Lindenthal
Zur Veranstaltung „Musik und Tanz im Barock“ am Samstag, 23. Juni, 17 Uhr, lädt Kirchenmusikerin Ursula Döll alle an Musik interessierten Menschen in die Matthäuskirche in Köln-Lindenthal, Dürener Straße 83, ein.  Zur Barockmusik tanzt Ilona Schmidt solistische Barocktänze nach Tanzsätzen von Johann Sebastian Bach. Am Klavier wird sie  von Kantorin Ursula Döll begleitet. Der Eintritt ist frei.
Kontakt: Kantorin Ursula Döll, Telefon 02247/90 09 04, www.kirche-lindenthal.de

„Wie schön war die Stadt Ninive…“
Kinderchormusical in Köln-Bayenthal
Das  Kinderchormusical „Wie schön war die Stadt Ninive…“ wird am Sonntag, 24. Juni, 16 Uhr, im Martin-Luther-Haus an der Reformationskirche, Mehlemer Straße 29, in Köln-Bayenthal aufgeführt. Das Stück von Klaus-Peter Hertzsch und Detlev Schöner wird vom neu gegründeten Evangelischen Kirchenchor Bayenthal unter der Leitung von Samuel Dobernecker gesungen.
Kontakt: Samuel Dobernecker, Telefon 0177/465 18 15, www.kirche-bayenthal.de

Schwedische Chormusik mit dem Trollchor
Jubiläumskonzert in Köln-Stammheim
Der schwedische Trollchor gibt am Freitag, 22. Juni, 19.30 Uhr, anlässlich seines 20-jährigen Bestehens ein Konzert in der Immanuel-Kirche Stammheim, Bonhoefferstraße 10.  Die Leitung hat Christian Letschert-Larsson. Im Anschluss wird ein Mittsommernachtsfest mit Leckereien vom Grill gefeiert. Der Eintritt ist frei. „De tokiga trollen“ ist ein A-Capella-Chor aus Leverkusen-Schlebusch, der sich für den schwedischen Chorgesang begeistert: Mit gemischten Stimmen, gemischten Geburtsjahren und gemischten Musikrichtungen – wie sie von sich selbst sagen.
Kontakt: Pfarrer Thomas Fresia, Telefon 0221/66 22 32, www.brueckenschlag-gemeinde.de

 

 

Text: APK
Foto(s): Wolfgang Wilke/Collage Thorsten Levin