Wieder ausgeschrieben: Der Ehrenamtspreis der Stadt Köln

Wieder ausgeschrieben: Der Ehrenamtspreis der Stadt Köln

Es ist wieder so weit: Der Ehrenamtspreis der Stadt Köln ist ausgeschrieben, die Bewerbungen laufen bereits.

2001 wurde der Preis zum ersten Mal von der Stadt Köln vergeben – und gleich schon war die von der katholischen und evangelischen Kirche betriebene Telefonseelsorge unter den Preisträgern. Noch immer wird im evangelischen Köln jede Menge ehrenamtlicher Arbeit geleistet, die Anerkennung verdient! Darum hier die Aufforderung: Wenn Sie jemanden – eine evangelische Organisation, eine ehrenamtlich aktive Gemeinde, eine Einrichtung, ein Projekt, eine Initiative oder Einzelperson kennen, oder selbst in einer solchen Organisation mitarbeiten: Sehen Sie sich doch einmal die kompletten Teilnahmebedingungen an!

Der Preis wird jährlich nach Bewertung der Bewerberinnen und Bewerber von einer unabhängigen Jury vergeben. Mitglieder der Jury sind neben Oberbürgermeister Fritz Schramma die vier Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie Vertreterinnen und Vertreter aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen.

Die Preisgelder betragen insgesamt 10.000 Euro.

Am Wettbewerb teilnehmen können:
Vereine/Organisationen
Projekte/Initiativen
Einzelpersonen (auf Vorschlag Dritter).

Teilnahmeschluss für die Bewerbung ist der 14. März 2003
(= Eingang der Unterlagen bei der Stadt Köln).

Die Preisverleihung wird am „Kölner Ehrenamtstag“, Sonntag, den 13. Juli 2003, am Kölner Tanzbrunnen stattfinden.

Das Formular für die Bewerbung können Sie hier als herunterladen
(Achtung, dies ist ein pdf-Dokument. Dazu benötigen Sie den kostenlosen Acrobat-Reader)

Die Bewerbungsunterlagen sind natürlich auch erhältlich bei der
Stadt Köln
Der Oberbürgermeister
Kommunalstelle FABE
Rathaus 50667 Köln
Kostenlose Hotline: 0800-56 35 611
E-Mail: fabe@stadt-koeln.de

Text: Al-Mana
Foto(s):