WDR Rundfunkchor gab Hofkonzert in ASG-Seniorenwohnanlage

WDR Rundfunkchor gab Hofkonzert in ASG-Seniorenwohnanlage

Eine Herzensangelegenheit ist es den Mitgliedern des WDR-Rundfunkchors, in den schwierigen Pandemiezeiten Menschen durch Musik zu erfreuen. Eine Abonnentin des Chors organisierte deshalb für ihre rund 40 Nachbarinnen und Nachbarn in einem Seniorenwohnhaus der Antoniter Siedlungsgesellschaft im Evangelischen Kirchenverband Köln und Region (ASG) ein Hofkonzert. Von ihren Balkonen aus hörten die Mieterinnen und Mieter am Mathiaskirchplatz 17 den vier Sängerinnen und Sängern bei ihren Liedern und einem Gedichtvortrag zu.

Gegen Einsamkeit in der Pandemie

„Wir finden es toll, dass Mieter hier selbst Initiative zeigen und sowas organisieren“, sagt ASG-Geschäftsführer Guido Stephan. Gerade die älteren Menschen seien von der Pandemie und der damit einhergehenden Einsamkeit betroffen. Seniorenveranstaltungen des ASG-Sozialmanagements mussten in diesem Jahr weitestgehend abgesagt werden. Umso mehr freute sich Stephan über die Aktion.

Auch die Mieterinnen und Mieter waren begeistert von dieser Überraschung. „Das war erhebend“, sagte einer und wünschte sich, dass es so etwas öfter gäbe. „Es war sehr feierlich. Am liebsten hätte ich mitgesungen“, sagte eine andere Mieterin. „Wir haben als Sängerinnen und Sänger die wunderbare Möglichkeit, den Bewohnern dieser Seniorenwohnanlage mit unseren Stimmen eine Freude zu machen“, erklärte ein Sänger des WDR-Rundfunkchors. „Deshalb sind wir hier!“

Text: Susanne Hermanns
Foto(s): Susanne Hermanns