„Was uns stark macht“ – Online-Konzert für Kinder am Palmsonntag
Auschnitt des Plakates - „Was uns stark macht“

„Was uns stark macht“ – Online-Konzert für Kinder am Palmsonntag

Das Singen ist in der ganzen Corona-Zeit viel zu kurz gekommen. Dabei ist es so wichtig für uns: Singen stiftet Gemeinschaft, nimmt den ganzen Körper mit, lässt uns manche Sorgen und Ängste vergessen und macht uns Mut … und vor allem: Singen macht Spaß! Daher laden das Evangelische Schulreferat und die vier Kölner Kirchenkreise zu einem besonderen Online-Konzert alle Kinder in den Grundschulen, Kitas und Gemeinden ein – natürlich gerne mit ihren Eltern und Geschwistern
Haben Sie Interesse an weiteren Videos? Abonnieren Sie unseren Videokanal auf YouTube: www.youtube.com/kirchekoeln

 

Klicken Sie auf diesen Link, sehen Sie einen kleinen Vorgeschmack

 

Warum Musik und Singen so wichtig für Kinder ist

Viele Erkenntnisse aus der Hirnforschung und Neurobiologie der letzten Jahre bestätigen, Singen ist Kraftfutter für Kindergehirne und Seelenproviant für Kinder. Aus dem Bereich der Alzheimer und Demenzforschung ist bekannt, dass Patienten mit fortschreitendem Gedächtnisverlust, Lieder aus ihrer Kindheit vollständig mitsingen können. Das liegt daran, dass das musikalische Gedächtnis so tief im Gehirn geschützt liegt, dass seine Funktionsfähigkeit häufig bis zuletzt erhalten bleibt. Allein diese Tatsache sollte deutlich machen, warum Musik und Singen nicht nur für Kinder so wichtig ist.

Für Reinhard Horn ist Musik und Singen mit und für Kinder nicht nur Beruf, sondern auch Berufung

„Im gemeinsamen Singen mit Kindern geschehen wunderbare Dinge“, Reinhard Horn weiter „es entsteht ein Dialog, es entsteht ein Augen- und Ohrkontakt, es entsteht Fantasie und das gemeinsam Singen berührt die Seelen. Man muss nur in die Augen der Kinder schauen, um die Freude, die Begeisterung, um die Wärme zu spüren: Musik und Singen ist ein Gottesgeschenk.“

Herkunft der Geschichten und Themen in Reinhard Horns Liedern

Über die Herkunft seiner Lieder erzählt der Musiker „Die Geschichten der Lieder bilden das ganze Leben von Kindern ab – Natürlich lieben Kinder die lustigen, fröhlichen Lieder – voller Unsinn. Aber sie entwickeln durch die Lieder, die von traurigen, nachdenklichen oder belastenden Erfahrungen erzählen, immer auch vorbildhafte Handlungsmöglichkeiten. Sie bleiben mit ihren Ängsten und Sorgen nicht allein, sondern finden Ausdruck im Singen dieser Lieder.“ Reinhard Horn sind seit längerer Zeit insbesondere die Themen „Kinderrechte“ und „Die Schöpfung, das Klima“ wichtig.
Vor gut zehn Jahren schrieb Horn das Klima-Musical für Kinder: „Eisbär, Dr. Ping und die Freunde der Erde“. Über 3.000 Mal wurde das Musical von Kindern in Schulen aufgeführt. Seit drei Jahren engagiert sich Horn bei „artist for future“ sowie „grandparents for future“ und singt auf den Demos. In anschließenden Gesprächen erfuhr Horn von den Jugendlichen, dass einige von ihnen als Grundschulkinder das Musical aufführten und sie sich seitdem für das Klima engagieren – mehr Nachhaltigkeit geht nicht.

Reinhard Horns Highlight des Online-Musikkonzerts

Auf die Frage, auf welches Lied sich Horn beim Online-Konzert am Palmsonntag besonders freut, antwortet er: „Das ist eine schwierige Frage, weil mir so viele Lieder ans Herz gewachsen sind.“ Letztendlich möchte der Musiker aber doch ein Lied besonders erwähnen: „Einfach nur so, so wie du bist, bist du von Gott geliebt“. „Wenn die Kinder dies als Seelenproviant mitnehmen aus dem Konzert“, ist sich Horn sicher „ist das ein wunderbarer Schatz.“
Der Künstler wünscht sich, dass das Singen nicht länger als „Infektionsrisiko“ wahrgenommen wird, sondern die stärkende, entwicklungsfördernde und gemeinschaftsbildende Kraft des Singens wieder im Mittelpunkt steht: „Singen ist in der Tat eine coole Sache.“
Mehr Informationen finden Sie auf www.reli-koeln.de.
Text: Reinhard Horn/Schulreferat/APK
Foto(s): Reinhard Horn/Schulreferat