Eine Brücke von drinnen nach draußen: Die Seelsorge an der Justizvollzugsanstalt (JVA) Köln ist für rund 1.200 inhaftierte Frauen und Männer in Köln-Ossendorf zuständig. Viele Gefangene sind offen für religiöse Fragen und Themen, auch wenn sie keine Erfahrungen mit der Kirche gemacht haben.

Im Gefängnisalltag kann Seelsorge hilfreich sein

Zum Angebot der Gefängnisseelsorge gehören Einzelgespräche, Gottesdienste, Gesprächsgruppen, Musikprojekte und vieles mehr. Die Seelsorgerinnen und Seelsorger unterstützen die Inhaftierten bei der Suche nach neuen Lebensperspektiven und sind auch AnsprechpartnerInnen für deren Angehörige, die von der Inhaftierung ebenfalls mit betroffen sind.

Anfragen zum Thema, zum Beispiel von Gemeinde- und Schulgruppen, können jederzeit an die Evangelische Seelsorge an der JVA gerichtet werden.

Evangelische Seelsorge an der Justizvollzugsanstalt (JVA)
Rochusstraße 350, 50827 Köln
Telefon: 0221/59 73-415/421

Pfarrerin Claudia Malzahn
E-Mail: malzahn@kirche-koeln.de
Pfarrerin Eva Schaaf
E-Mail: schaaf@kirche-koeln.de
Pfarrer Carsten Schraml
E-Mail: carsten.schraml@kirche-koeln.de
www.gefaengnisseelsorge.de