Pressemitteilungen


EintragMitteilungDateianhang
19.10.2018
ntwidmungsgottesdienst in der Jesus-Christus-Kirche in Köln-Esch
von
Sammy Wintersohl

Die Evangelische Kirchengemeinde Pesch feiert am Sonntag, 28. Oktober 2018, um 10.45 Uhr ihren letzten Gottesdienst in der Jesus-Christus-Kirche in Esch. Aus diesem Anlass lädt die Gemeinde zu diesem Entwidmungsgottesdienst ein.


Weitere Informationen enthält unsere Pressemitteilung im Anhang.


10.10.2018
Ausstellung „Frieden ist möglich – auch in Palästina“ nicht in der Luther-Kirche in Köln
von
Sammy Wintersohl

Die Ausstellung „Frieden ist möglich – auch in Palästina“ wird nicht in der Luther-Kirche in Köln stattfinden. Das hat Pfarrer Rolf Domning, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Köln-Mitte, bekannt gegeben. Die Eröffnung der Ausstellung war für den 12. Oktober 2018 geplant.


Weitere Informationen enthält unsere Pressemitteilung im Anhang.

18.09.2018
Glockenläuten in Köln und Region für den Frieden
von
Sammy Wintersohl
Siebenundzwanzig evangelische Kirchen im Gebiet des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region beteiligen sich am europaweiten Glockenläuten zum „Internationalen Tag des Friedens“ der Vereinten Nationen (UNO). Am Freitag, 21. September 2018, von 18 Uhr bis 18.15 Uhr sollen kirchliche und säkulare Glocken gemeinsam erklingen und so ein Signal für den Frieden senden.


Weitere Informationen enthält unsere Pressemitteilung im Anhang.
18.09.2018
Erster Spatenstich – Ausbau des Lutherturms in Köln-Mülheim
von
Sammy Wintersohl

Der Ausbau des Mülheimer Lutherturms startet in die nächste Bauphase. Daher laden die Evangelische Kirchengemeinde Mülheim am Rhein und das Architektenbüro Maier zum ersten Spatenstich ein: 25. September 2018, 10 Uhr, Treffpunkt am Lutherturm, Regentenstraße 42, 51063 Köln


Weitere Informationen enthält unsere Pressemitteilung im Anhang.


13.09.2018
Jesus von Nazareth: zweifacher „Mann des Jahrtausends“
von
Sammy Wintersohl

„Würden wir in der westlichen Welt nicht nur einen Mann des Jahres, sondern auch einen Mann des Jahrtausends wählen, so hätte Jesus von Nazareth diesen Titel vermutlich schon zweimal erhalten.“ Das behauptet Prof. Dr. Dr. Dres. h.c. Michael Welker. Der Theologe ist Professor für Systematische Theologie und geschäftsführender Direktor des Forschungszentrums Internationale und Interdisziplinäre Theologie (FIIT) an der Universität Heidelberg.

Am Mittwoch, 19. September 2018 um 19 Uhr, wird Prof. Dr. Michael Welker diese These in seinem Vortag „Eine Revolution in der Leben-Jesu-Forschung und ihre Folgen“ in der Kölner Melanchthon-Akademie kritisch betrachten.

Weitere Informationen enthält unsere Pressemitteilung im Anhang.
13.09.2018
Jugendliche auf der Suche nach Frieden - Das Ende des Ersten Weltkrieges 1918 - 100 Jahre danach
von
Sammy Wintersohl

Welche Spuren nehmen Jugendliche heute noch von den Folgen des Ersten Weltkrieges wahr? Wie gehen sie damit um? Welche Schlüsse ziehen sie daraus? Diesen Fragen geht der Kölner Bildungstag „Auf der Suche nach Frieden“ am 26. September 2018 von 14.30 Uhr bis ca. 18 Uhr im Evangelischen Jugendpfarramt, Kartäuserwall 24b, 50678 Köln, nach. Noch bis zum 19. September können sich Interessierte für den Bildungstag auf der Internetseite www.jupf.de anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen enthält unsere Pressemitteilung im Anhang.


12.09.2018
Evangelische Kirche in Köln und Region zeigt Haltung: Für eine Flüchtlingspolitik im Geist der Nächstenliebe
von
Sammy Wintersohl

Anlässlich der Demonstration „Köln zeigt Haltung“ veröffentlicht der Evangelische Kirchenverband Köln und Region folgende Stellungnahme:

Evangelische Kirche in Köln und Region zeigt Haltung: Für eine Flüchtlingspolitik im Geist der Nächstenliebe

Die evangelische Kirche in Köln und Region setzt sich für eine humane Flüchtlingspolitik, den würdevollen Umgang mit schutzbedürftigen Menschen und die Achtung vor dem hohen Gut des Asylrechts ein.

Weitere Informationen enthält unsere Pressemitteilung im Anhang.

10.09.2018
50 Jahre Evangelische Telefonseelsorge - ein Dienst für die Menschen
von
Sammy Wintersohl

„Können Sie mit mir gemeinsam schweigen?“, mit dieser Frage zitierte eine Mitarbeiterin der Evangelischen TelefonSeelsorge Köln im Festgottesdienst am vergangenen Freitag in der Kartäuserkirche ihren ungewöhnlichsten Anruf. Seit jetzt 50 Jahren bietet der Evangelische Kirchenverband Köln und Region den „heißen Draht“ am Telefon für Menschen in Not an und feierte mit einem Dankgottesdienst und einem anschließenden Empfang zusammen mit mehr als 70 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dieses Jubiläum.

„Sie können sicher sein,  dass Sie für Ihre kontinuierliche Arbeit größte Anerkennung genießen. Und ich versichere Ihnen  meine persönliche Wertschätzung für Ihre Kultur der  Nächstenliebe“, würdigte Kölns Bürgermeistern Elfi  Scho-Antwerpes in ihrem Grußwort zu Beginn des Gottesdienstes in der Kartäuserkirche die Arbeit der vielen Freiwilligen in den letzten 50 Jahren.


Weitere Informationen enthält unsere Pressemitteilung im Anhang.
13.09.2018
Diakoniespende 2018 / 2019 des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region für den Vringstreff e.V. in Köln
von
Sammy Wintersohl

Seit vielen Jahren unterstützt der Evangelische Kirchenverband Köln und Region Einrichtungen und Initiativen, die für ihre engagierte Arbeit auf Spenden angewiesen sind. Bis Sommer nächsten Jahres sammelt der Kirchenverband die Diakoniespende für den Vringstreff e.V. in der Kölner Südstadt. Das Besondere an der Aktion: Der Evangelische Kirchenverband Köln und Region verdoppelt die eingehenden Spenden bis zu einem Höchstbetrag von insgesamt 100.000 Euro.

 Bei einem Pressegespräch in den Räumen des

Vringstreff e.V., Im Ferkulum 42, 50678 Köln, am Donnerstag, 13. September, 10 Uhr

03.09.2018
Evangelischer Kirchenverband Köln und Region gratuliert Msgr. Robert Kleine zur zweiten Amtszeit als Kölner Stadtdechant
von
Sammy Wintersohl
„Wir freuen uns für Msgr. Robert Kleine, dass er von Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki erneut zum Stadtdechanten berufen worden ist“, sagt Markus Zimmermann, Stellvertretender Stadtsuperintendent des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region. „Meine Kollegin und Kollegen, Stadtsuperintendent Rolf Domning, Superintendentin Andrea Vogel, Superintendent Dr. Bernhard Seiger und ich, schätzen besonders den ökumenischen Dialog mit Msgr. Robert Kleine. Hier ist er für uns ein verlässlicher und vertrauensvoller Partner. In ökumenischer Verbundenheit konnten wir in den vergangenen Jahren viele gemeinsame Gottesdienste feiern, wie zum Beispiel bei unseren Reformationsfeiern, der Domwallfahrt, der Einweihung des frühchristlichen Baptisteriums und auch zusammen mit den FC-Fans oder den Karnevalisten bei der Sessions-Eröffnung im Dom. In der Kölner Stadtgesellschaft konnten wir bei Themen wie der Integration geflüchteter Menschen,  dem friedlichen und solidarischen Zusammenleben in unserer Stadt und auch beim Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus gemeinsam die Standpunkte unserer Kirchen klar vertreten. Wir freuen uns auf die nächsten sechs Jahre mit Msgr. Robert Kleine als Stadtdechant von Köln und wünschen ihm für diese Zeit alles Gute und Gottes Segen.“