Dorothee Sölle zum 90. Geburtstag

Gedenkveranstaltung in der Zentralbibliothek am Neumarkt

Meldung vom 24.09.2019 - bitte beachten Sie, dass terminbezogene Informationen und Hyperlinks veraltet sein können.


24.09.2019, Köln-Innenstadt (epk). Zu einer Veranstaltung am Dienstag, 24. September, 19 Uhr bis 21.30 Uhr, aus Anlass des 90. Geburtstages von Dorothee Sölle (1929-2003) lädt das Literatur-in-Köln-Archiv (LiK) in Kooperation mit dem Friedensbildungswerk Köln (FBK), der Evangelischen Gemeinde Köln und dem Kölner Frauengeschichtsverein ein. In der Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Köln, Josef-Haubrich-Hof 1, wird das Augenmerk auf die verschiedenen Aspekte des theologischen und literarischen Werkes der evangelischen Theologin und Schriftstellerin gerichtet sowie an ihr Engagement erinnert. Sölle wirkte in der Friedensbewegung und in kirchlichen Gruppen mit und war Mitinitiatorin des "Politischen Nachtgebets" von 1968-1972 in Köln. Weggefährten und Zeitzeugen wie Marlis Bredehorst (Juristin, Politikerin), Peter Busmann (Architekt), Vreneli Busmann (Schauspielerin), Manfred Kock (Pfarrer und ehemaliger Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland), Bärbel Wartenberg-Potter (Bischöfin i. R. ), Eli Wolf (Pfarrerin) und Dorothee Sölles Sohn, Martin Sölle (Buchhändler) erinnern an Dorothee Sölle. Joachim Frank, Chefkorrespondent der DuMont-Mediengruppe, moderiert den Abend. Das Rahmenprogramm bietet musikalische Beiträge sowie Lesungen aus dem Werk der Autorin. Der Eintritt ist frei.


Kontakt:
Evangelische Gemeinde Köln
Telefon 0221/92 58 46-0
www.ev-gemeinde-koeln.de