Kompromisslos und bescheiden von Gott reden

Karl Barths Ansatz im Widerstreit zum gesellschaftlichen Mainstream

Meldung vom 06.12.2018 - bitte beachten Sie, dass terminbezogene Informationen und Hyperlinks veraltet sein können.


06.12.2018, Köln-Innenstadt (epk). "Bescheiden und kompromisslos" hat der Theologe Michael Weinrich die Theologie Karl Barths (1886-1968) genannt. Sie gehört zu den wirkmächtigsten theologischen Entwürfen des 20. Jahrhunderts. Der Theologe Christian Link und die Theologin Cornelia Richter skizzieren in einer Veranstaltung der Melanchthon-Akademie am Donnerstag, 6. Dezember, 19 Uhr bis 21.15 Uhr, in der Trinitatiskirche, Filzengraben 2, was es heute, 50 Jahre nach Barths Tod bedeuten kann, kompromisslos und bescheiden von Gott zu sprechen. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.


Kontakt:
Melanchthon-Akademie
Telefon 0221/931 803 0
www.melanchthon-akademie.de