Melanchthon-Akademie: Zwei besondere Frauen stehen im Fokus
Die Kölner Protestantin und Mäzenin Laura Oelbermann (l.) die Kölner Theologin Marie Veit.

Melanchthon-Akademie: Zwei besondere Frauen stehen im Fokus

Zwei besondere Frauen stehen in den kommenden Wochen im Fokus bei der Melanchthon-Akademie: die Kölner Theologin Marie Veit und die Kölner Protestantin und Mäzenin Laura Oelbermann. Marie Veit wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. Bei allem Tun stand für sie immer die Frage nach sozialer Gerechtigkeit im Vordergrund. Laura Oelbermann wäre in diesem Jahr 175 Jahre alt geworden. Die außergewöhnliche Frau ist unter anderem für ihr soziales Engagement bekannt. Morgen gibt es die erste Veranstaltung:

„Herzlichen Glückwunsch, Marie, zum 100.!“ Lesung und Gespräch in der Evangelischen Clarenbach-Kirchengemeinde

Am 18.8.2021 wäre die Kölner Theologin Marie Veit 100 Jahre alt geworden. Ihr zu Ehren laden Pfarrerin Dorothee Schaper, Pfarrerin Almuth Voss sowie Kirchenmusikerin Hanna Wolf-Bohlen morgen (Mittwoch, 18. August) 18 bis 20 Uhr, zu einer Lesung mit Gespräch in den Gemeindesaal der Evangelischen Clarenbach-Kirchengemeinde Köln-Braunsfeld, Peter-von-Fliesteden-Straße 2, ein. In der Veranstaltung soll an ihr Wirken als Lehrerin in Köln, als Dozentin an der Universität Gießen sowie als religiöse Sozialistin und Aktivistin erinnert werden. Bei allem Tun stand für sie immer die Frage nach sozialer Gerechtigkeit im Vordergrund. Ihre letzten Lebensjahre verbrachte sie bis zu ihrem Tod im Jahr 2004 in der Evangelischen Clarenbach-Kirchengemeinde Köln-Braunsfeld. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Marie Veit – Gottes und der Menschen Genossin: Eine Erinnerung anlässlich ihres 100. Geburtstages

Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stand die Bibel als Hoffnungsbuch und deren Weitergabe an die junge Generation. Sie war eine „bürgerliche“ Theologin, die sich dem „Abenteuer bürgerlichen Bewusstseins“ gestellt hat und Sozialistin wurde. Zu diesem Anlass werden Orte in Köln besucht, an denen ihr vielschichtiges Profil besser kennengelernt werden kann. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 9. September 2021, von 16-19 Uhr statt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Der Eintritt kostet drei Euro. Veranstalter ist die Melanchthon-Akademie, Kartäuserwall 24 b, 50678 Köln in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Schulreferat Köln. Anmeldung unter Angabe der Veranstaltungsnummer 1055B:
Anmeldung@Melanchthon-Akademie.de oder Telefon 0221/9318030.

„Marie zu Ehren!“ – Der Festgottesdienst zum Reformationstag

Marie Veit prägt eine ganze Schülerinnen-Generation am Hildegard-von-Bingen-Gymnasium. Eine ihrer ersten Schülerinnen dort ist Dorothee Sölle. Zusammen mit ihr gehört Dr. Marie Veit zu jenen, die das Politische Nachtgebet in Köln entwickeln. Ehemalige Schülerinnen von Marie Veit gehören heute zu unserer Gemeinde. Die Veranstaltung findet statt am Sonntag, 31. Oktober 2021 um 10 Uhr im Tersteegenhaus, Emmastrasse 6, 50937 Köln.

„Herzlichen Glückwunsch, Laura, zum 175.!“ Eine Bildungs(rad)tour zwischen Rhein und Melaten

Laura Oelbermann, Kölner Protestantin und Mäzenin, wäre am 18.5.21 175 Jahre alt geworden. Mit einer Bildungsradtour zu den verschiedenen Wirkungsstätten zwischen Rheinauhafen und Melatenfriedhof wird diese außergewöhnliche und ‚mildtätige‘ protestantische Kölnerin kritisch gewürdigt und über ihren Lebensweg und ihre Lebensentscheidungen berichtet. Die Archivarin des Evangelischen Kirchenverbandes stellt dabei die entsprechenden Archivalien aus. Diese Bildungstour ist eine Kooperation mit dem Kölner Frauengeschichtsverein und der Frauenbeauftragten des EKV. Die kostenlose Veranstaltung findet statt am Sonntag, 22. August 2021, von 15 bis 18 Uhr – um eine Anmeldung wird gebeten. Treffpunkt: Rheinauhafen, Strassenschild Laura-Oelbermann-Promenade

www.melanchthon-akademie.de

Text: APK
Foto(s): APK/Veranstaltungsflyer