Konzerttipp: „Tschechische Orgelsymphonik“ am Donnerstag, 31. Mai, um 20 Uhr in der Trinitatiskirche
Die große Klais-Orgel mit ihren 44 Registern steht in der Kölner Trinitatiskirche

Konzerttipp: „Tschechische Orgelsymphonik“ am Donnerstag, 31. Mai, um 20 Uhr in der Trinitatiskirche

Der tschechische Organist Jan Doležel ist am Donnerstag, 31. Mai, 20 Uhr, in der Trinitatiskirche, Filzengraben 4, zu Gast. Der Evangelische Kirchenverband Köln und Region lädt alle Musikinteressierten zu diesem besonderen Orgelkonzert mit dem Titel „Tschechische Orgelsymphonik“ ein. Jan Doležel spielt an der großen Klais-Orgel unter anderem Werke von Heinrich Kaminski (1886-1946), Vítězslav Novák (1870-1949) und Johann Ulrich Steigleder (1593-1635). Jan Doležel unterrichtet seit 2012 das Fach „Orgel“ an der Hochschule für Musik in Würzburg. Für seine souveräne Beherrschung des Instrumentes und sein charakteristisches Spiel wird Doležel von Publikum und Fachkritik besonders geschätzt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird am Ausgang gebeten.
www.trinitatiskirche-koeln.de

Text: APK
Foto(s): Wolf-Rüdiger Spieler