Kölner Konfirmandinnen und Konfirmanden krönten Sieger in zwei KonfiCups

Kölner Konfirmandinnen und Konfirmanden krönten Sieger in zwei KonfiCups

Die Konfirmanden der vier Kölner Kirchenkreise haben in zwei Turnieren ihre Meister ermittelt. Im gemeinsamen Turnier der Kirchenkreise Köln-Nord, -Mitte und –Rechtsrheinisch spielten sieben Mannschaften gegeneinander. Sieger wurde die Mannschaft PollDeutzKies, der zweite Platz ging an SG Quirl und der dritte an Schildgen. Die Mannschaft von "Altetico Stommeln" hatte im „kleinen Finale“ im Elfmeterschießen verloren und wurde Vierter. Als beste Mannschaft aus dem Kirchenkreis Köln-Nord werden die Stommler die Evangelische Kirche im Rheinland am 19. Mai 2018 beim Bundes KonfiCup in Köln vertreten. Bis dahin wird es noch einiges für Coach Weyers zu tun geben, denn dann werden noch größere Aufgaben auf die Stommler warten.

Im Kirchenkreis Köln-Süd nahmen sechs Mannschaften am KonfiCup teil. Hier holte Bayenthal den Pokal, die Konfis aus Rodenkirchen wurden Zweite und Rondorf Dritter. Sehr beachtlich war, dass das Team aus Bayenthal die ganze Zeit in ihrer "Stammbesetzung" spielen musste. Alle anderen Spielerinnen und Spieler waren wegen Krankheit ausgefallen und so konnten sie nicht, wie die anderen Mannschaften, den einen oder anderen Spieler austauschen. Aber vielleicht lag auch hier das Geheimnis ihres Erfolges. Besonders zu erwähnen sind hier auch die beiden Schiris Julia Körfgen und Jonas Ditscheid, die trotz ihres jugendlichen Alters sehr souverän und korrekt gepfiffen haben.
Die Siegermannschaft aus Bayenthal zusammen mit Superintendent Dr. Bernhard Seiger
Den Pokal an die Siegermannschaft überreicht in der Hürther Soccerarena dann kein Geringerer als Superintendent Dr. Bernhard Seiger. Dort soll auch der nächste KonfiCup im kommenden Jahr im Kirchenkreis Köln-Süd stattfinden.

Text: APK
Foto(s): Meiling/Schneider