„KölnEngagiert 2021“ – Jetzt bewerben
Wolf-Rüdiger Spieler erhält den Ehrenamtspreis, KölnEngagiert 2020

„KölnEngagiert 2021“ – Jetzt bewerben

Die Stadt Köln lädt Bürgerinnen und Bürger, sich um den Ehrenamtspreis „KölnEngagiert 2021“ zu bewerben. Der Kölner Ehrenamtspreis möchte in erster Linie das Bewusstsein und Interesse für bürgerschaftliches Engagement stärken und auf die Arbeit der vielen ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger aufmerksam machen, die eben einen bedeutenden Beitrag zur Gestaltung des Lebens in der Stadt leisten.

Mit großem Einsatz gestalten zahlreiche ehrenamtliche Tätige in Köln ein aktives gesellschaftliches Miteinander und engagieren sich für das Wohl anderer. Der Ehrenamtspreis „KölnEngagiert“ möchte den Blick bewusst auf dieses ehrenamtliche Engagement der vielen Aktiven richten, es würdigen und fördern. Gerade in Corona-Zeiten ist eine Vielzahl neuer ehrenamtlicher Initiativen entstanden und es gab eine große Welle der Solidarität, die deutlich macht, dass Zusammenhalt, Fürsorge und soziales Miteinander auch in dieser schwierigen Lage möglich sind.

Ralph Caspers wird die Stadt tatkräftig dabei unterstützen, in der Öffentlichkeit für das ehrenamtliche Engagement zu werben und die Menschen in Köln zum Mitmachen aufzurufen. Ralph Caspers ist erfolgreich als Autor und Moderator und ist Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande. Er engagiert sich sehr vielfältig, unter anderem ist er einer der deutschen Botschafter der UN-Dekade Biologische Vielfalt, die das Ziel verfolgt, mehr Menschen für die Natur zu begeistern und für den Erhalt der biologischen Vielfalt zu motivieren.

Miteinander-Preis Köln für Demokratie und Vielfalt

Seit letztem Jahr ist dieser Preis fester Bestandteil des Kölner Ehrenamtspreises. Köln ist geprägt von einer multikulturellen Gesellschaft. In Köln leben über 300.000 Menschen mit Migrationshintergrund, die vielfach in der dritten und vierten Generation in Deutschland leben. Viele sind ehrenamtlich aktiv. Dies wird jedoch von der Öffentlichkeit bislang wenig wahrgenommen. Mit dem Miteinander-Preis für Demokratie und Vielfalt soll deren Anteil an der Gestaltung des städtischen Gemeinwesens gewürdigt werden.

Schulpreis „Eine Frage der Ehre“

Unter dem Titel „Eine Frage der Ehre“ können sich Kölner Schulen bewerben, die sich im Klassen-, Gruppen- oder Schulverband für eine gute Sache engagieren. Das vorgestellte Projekt sollte in Köln stattfinden und einen aktuellen Bezug haben.

Der Ehrenamtspreis 2021 ist mit einem Preisgeld in Höhe von insgesamt 13.000 € ausgestattet.

Annahmeschluss 2021

Annahmeschluss von Bewerbungen und Vorschlägen für den Ehrenamtspreis ist der 01. April 2021. Über die Vergabe der Preise entscheidet eine unabhängige Jury unter dem Vorsitz der Oberbürgermeisterin. Alle Preisträgerinnen und Preisträger werden im Rahmen eines Empfangs am 22. August 2021 im Historischen Rathaus zu Köln von Oberbürgermeisterin Henriette Reker empfangen und geehrt.

Informationen zum Ehrenamtspreis „Köln Engagiert 2021“ erhalten Sie im Internet unter www.ehrenamt.koeln.

Text: Susanne Kunert, Stadt Köln, Büro der Oberbürgermeisterin, Kommunalstelle FABE
Foto(s): Bernhard Seiger