Kirche2go: Geht Kirche und Politik?

Kirche und Politik, geht das zusammen? Diese Frage beschäftigt Christinnen und Christen seit Anbeginn. Nico Ballmann, der „Neue“ von Kirche2go hat dazu eine ganz klare Meinung. Er begründet seine Entscheidung basierend auf seinen Lebenserfahrungen und seinen Glaubensprinzipien. Neugierig geworden? Dann einfach reinklicken und Pfarrer Nico Ballmanns Meinung zu „Kirche und Politik?“ in einer neuen Episoden von Kirche2go mitverfolgen…

Weitere Videos? Dann abonnieren Sie unseren Youtubekanal: www.youtube.com/kirchekoeln

Den Text zum Nachlesen:

Kirche und Politik… Da fällt mir immer einen Satz ein, der mich, glaube ich, seit meinem Studium geprägt hat. Der ist von der wunderbaren Theologin Dorothee Sölle und die hat mal gesagt: „theologisches Nachdenken ohne politische Konsequenz kommt Heuchelei gleich.“ Dieser Satz ist so wahr, weil ich fest davon überzeugt bin, dass wir nicht Christinnen und Christen in dieser Gesellschaft sein können, dass wir nicht Jesus Christus nachfolgen können uns zu versuchen für diejenigen einzusetzen, die von der Gesellschaft ausgestoßen sind, dass wir nicht permanent versuchen Menschen denen es schlecht geht permanent zu helfen und das das keine politischen Konsequenzen hat. Ich glaube, wir Christinnen und Christen sind dazu verpflichtet, dass wir teilhaben an dieser Gesellschaft, teilhaben an Politik und das wir natürlich unseren Glauben von einem liebenden Gott, der jeden Menschen annimmt und der dafür sorgen möchte, dass jeder Mensch die gleichen Chancen hat, dass wir das nicht einfach ignorieren können sondern, dass wir das auch als die politische Menschen, die wir in dieser Gesellschaft nun mal auch sind, dass wir diese Verantwortung wahrnehmen müssen. Und von daher: Kirche und Politik – das lässt sich nicht trennen !