Kirche2go fragt: Was bedeutet das Wort „heilig“?

Kirche2go fragt: Was bedeutet das Wort „heilig“?

Was bedeutet das Wort „heilig“? Kirche2go ist diesem wichtigen Wort nachgegangen und erklärt, wo der Begriff her kommt und welche Bedeutung „heilig“ hat. Was Martin Luther zu der Verehrung von Heiligen gesagt hat und was unter der „Gemeinschaft der Heiligen“ verstanden wird, das erfahren Sie bei Kirche2go in diesem kleinen Film.

Haben Sie Interesse an weiteren Videos? Dann schauen Sie doch rein und abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal: www.youtube.com/kirchekoeln

Mehr Filme von Kirche2go finden Sie auf www.kirche2go.de. 

 

Hier der Beitrag zum Nachlesen:

Das Wort „heilig“ stammt von dem altdeutschen Wort „helgen“ ab und bedeutet so viel wie „zueigen“ oder auch „zugehörig“. Das Wort bezeichnete einen abgegrenzten Bereich, wie zum Beispiel den inneren Bereich des Tempels in Jerusalem in der Zeit des Alten Testamentes. Hier hatten nur Priester oder Gläubige Zugang. Wenn etwas heilig ist, dann meinen wir damit etwas, das zu Gott gehört.

Geistliche, Märtyrer und Menschen, die ein vorbildliches Leben geführt oder Wunder gewirkt haben, wurden in der Geschichte der Kirche häufig „heiliggesprochen“. Sie nahmen in der Vorstellung der Menschen auch eine Vermittlerrolle zu Gott ein. Aus der Sicht von Martin Luther gibt es keinen anderen Mittler zwischen Gott und den Menschen als Jesus Christus. Luther sprach sich gegen die Anrufung von Heiligen aus. Für ihn waren sie vielmehr Vorbilder im Glauben. An ihnen können sich Christinnen und Christen aus seiner Sicht ein Vorbild nehmen.

So ist aus evangelischer Sicht nur Gott heilig und das, was zu ihm gehört. Er ist heilig und damit ganz anders als alles, was Menschen in dieser Welt kennen. In Jesus Christus ist Gott auf die Erde gekommen und hat die Distanz zwischen sich und den Menschen überwunden. Durch ihn haben die Menschen ihren Anteil an Gottes Heiligkeit erhalten. Der Heilige Geist verbindet sie in ihrem Leben mit Gott. Alle Menschen, die an Jesus Christus glauben, sind so Teil der „Gemeinschaft der Heiligen“.

 

Text: APK
Foto(s): APK