Kirche2go fragt: Stammen Sprichwörter aus der Bibel?
Laura Kadur spricht über Superhelden in der Bibel

Kirche2go fragt: Stammen Sprichwörter aus der Bibel?

„Stammen Sprichwörter aus der Bibel?“ – Dieser Frage geht Pfarrerin Laura Kadur in dieser Folge von Kirche2go nach. Viele Menschen kennen diese Sprichwörter: „Da wird mir angst und bange“ oder „Da brat‘ mir einer ’nen Storch“. „Das ist eine super Sache, weil das irgendwie zeigt, dass die Bibel – oder die Sprache der Bibel – immer noch so zu unserer Sprache und zu unserer Gesellschaft gehört“, sagt Laura Kadur im Video. Viele starke Begriffe und Formulierungen gehen auf Martin Luther zurück. Er hat Worte wie „Lockvogel“, „Der Wolf im Schafspelz“ oder „Für immer und ewig“ geprägt. So lädt Pfarrerin Laura Kadur ein, selbst einmal in der Bibel zu stöbern und nach Sprichwörtern Ausschau zu halten. „Besonders kann ich Ihnen da das Buch der Sprichwörter empfehlen. Da haben Sie sicherlich etwas zu lachen!“

Haben Sie Interesse an weiteren Videos? Abonnieren Sie unseren Videokanal auf YouTube: www.youtube.com/kirchekoeln

Hier der gesamte Beitrag zum Nachlesen:
„Wer Anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.“ Kennen Sie gute Sprichwörter? Ich habe ein bisschen recherchiert und ich muss sagen: Viele der Sprichwörter, die wir haben in unserer deutschen Sprache, kommen tatsächlich aus der Bibel. Zum Beispiel „Da wird mir angst und bange“ oder „Da brat‘ mir einer ’nen Storch“. Das ist eine super Sache, finde ich. Weil das irgendwie zeigt, dass die Bibel – oder die Sprache der Bibel – immer noch so zu unserer Sprache und zu unserer Gesellschaft gehört. Wir haben das natürlich auch jemanden ganz besonderem zu verdanken nämlich Martin Luther. Der hat auch so super Worte geprägt wie „Lockvogel“, „Der Wolf im Schafspelz“, „Für immer und ewig“. Ich finde das zeigt doch eigentlich wie toll die Bibel ist und was das für ein super Buch ist. Irgendwie ist das auch total schade, weil dieses Buch der Bücher – das Buch der Sieben Siegel – das versteckt sich oder verkauft sich manchmal total unter Wert. Wenn man das so aufschlägt und man guckt da rein, dann sieht das meistens so aus als hätten kleine Ameisen über den weißen Seiten Tango getanzt. Da kann man gar nicht erkennen: Sind das jetzt Sprichwörter? Ist das eine Gruselgeschichte, die da passiert? Märchen? Vielleicht eine Liebesgeschichte? Das ist total schade. Trotz allem und weil wir so viele coole Sachen haben, die in unseren Wortschatz eingelaufen sind, muss ich Ihnen empfehlen: Gucken sie mal zwischendurch rein in das Buch der Bücher. Besonders kann ich Ihnen da das Buch der Sprichwörter empfehlen. Da haben Sie sicherlich etwas zu lachen!

Text: APK
Foto(s): APK