You are currently viewing Jeden Tag woanders: Karnevalstermine 2008 in evangelischen Gemeinden und Einrichtungen auf einen Blick

Jeden Tag woanders: Karnevalstermine 2008 in evangelischen Gemeinden und Einrichtungen auf einen Blick

Leben in Fülle! – Karneval interreligiös für Christinnen und Muslima mit Tanzworkshop und „Fest der Begegnung“
Nachdem beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Köln das christlich-muslimische Frauen- und Mädchenfest als „Fest des Lebens in Fülle“ viele Beteiligte beflügelte und nach Wiederholung rief, lädt jetzt die Melanchthon-Akademie im Evangelischen Kirchenverband Köln und Region, Kartäuserwall 24b, zum gemeinsamen Tanzworkshop mit anschliessendem Fest Frauen und Mädchen jeden Alters ein: Passend in der „fünften Jahreszeit“, an Karnevalsamstag, 2. Februar 18 bis 20 Uhr zu Workshop und einer Einführung in die Standardtänze, ab 20 Uhr zu einem „Fest der Begegnung“. Wer mitfeiern möchte, wird gebeten, etwas zum Buffet beizutragen, Unkostenbeitrag 5 Euro, Kursnummer 1013DS (bei Buchung bitte angeben).
Kontakt: Telefon 0221/93 18 03-0, http://www.melanchthon-akademie.de

Stadtführung: Karnevalisten auf Melaten. Rundgang mit Günter Leitner
Mit Blick auf die fünfte Jahreszeit hat ein Rundgang über den Melatenfriedhof seinen Schwerpunkt beim Thema Karneval. Stadtführer Günter Leitner erläutert die Grabstätten berühmter Karnevalisten. Dabei werden auch Leben und Werk von Persönlichkeiten wie Willi Ostermann, Toni Steingass, Jupp Schmitz und anderen vorgestellt. Die Teilnehmenden treffen sich am Samstag, 2. Februar, um 15 Uhr am Melaten-Eingang Piusstraße.
Kontakt: AntoniterCityTours, Telefon: 0221/92 58 46 14. www.antonitercitytours.de

Karnevalsparty des CVJM: Einladung für Grundschulkinder
Der CVJM Wesseling lädt für Karnevelssamstag, 2. Februar, von 15 bis 18 Uhr zu einer Party für Kinder im Grundschulalter ein. Die Partygäste treffen sich nach dem Kinderzug im „BZ“ der evangelischen Apostelkirche Wesseling, Mühlenweg 117. Das schönste Kostüm wird prämiert. Für Essen und Trinken ist gesorgt.
Kontakt: Gemeindeamt der evangelischen Kirchengemeinde Wesseling, Telefon 02236/495 80, www.krapoda.de

Südstadt Köln: Karnevals-Gottesdienst mit Band und Party in der Lutherkirche
An Karnevalssamstag, 2. Februar findet in der evangelischen Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 2-4, in der Südstadt um 17 Uhr ein Kölsch-Gottesdienst statt. Die Gestaltung liegt in den Händen von Pfarrer Hans Mörtter, Superintendent Rolf Domning und Kantor Thomas Frerichs, der Chor und Band leitet. Anschließend gibt es eine Disco (mit DJ) bis zum Morgen – die Südstadt-Karnevalspartys sind seit Jahren ein Highlight der „fünften Jahreszeit“. Der Eintritt kostet 20 Euro inklusive Imbiss und Getränke. Kontakt: Sonja Grupe, Telefon 0221/37 62 990. www.suedstadt-leben-koeln

Angebote an der Kölner AntoniterCityKirche während der Karnevalszeit
Folgende Gottesdienste finden in der evangelischen Antoniterkirche, Schildergasse 57, in der Karnevalszeit statt:
Samstag, 2. Februar, 18 Uhr: Gottesdienst mit Choralschola zum Fest der Darstellung des Herrn / Lichtmess, Pfarrer Dr. Bertold Höcker
Sonntag, 3. Februar, 10 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl, Altpräses Manfred Kock, Pfarrer Dr. Bertold Höcker
Mittwoch, 6. Februar, 18 Uhr: Gottesdienst zu Aschermittwoch, Pfarrer Dr. Bertold Höcker.
Kontakt: AntoniterCityKirche, Telefon: 0221/92 58 46 15. www.antoniterkirche.de

„Tanz und Spiel“ in Brück: Karneval in der evangelischen Johanneskirche
„Spielend die Welt entdecken, lustvoll ernsthaft den inneren Spuren folgen, in bekannten und unbekannten Rollen erleben, was hinter den Dingen ist.“ Einem Zitat von Heidi Frei folgt die Karnevalsaktion der Evangelischen Kirchengemeinde in Brück am Samstag, 2. Februar, von 11.30 Uhr bis 16.30 Uhr in der Johanneskirche Brück, Am Schildchen 15, „für alle, die das Kind in sich wieder entdecken wollen“. Die Party steht unter dem Motto „Tanz und Spiel“. Die Teilnahme kostet 25 Euro, Essen muss mitgebracht werden.
Kontakt: Gemeindebüro der evangelischen Kirchengemeinde Köln-Brück-Merheim, Telefon 0221/84 33 87, www.gendis.de/jokirche

Kinderkarneval mit Live-Musik von Schmackes – traditonelles Angebot der Kampagne „kein mensch ist illegal“
Am Sonntag, den 3. Februar lädt die Kampagne „kein mensch ist illegal“ wie in den letzten Jahren zur Kinderkarnevals- Party in den Q-Hof, Limburgerstraße 29, ein. Um 14 Uhr geht es los. Es gibt fetzige Kinder- Partymusik, heiße Würstchen, Brötchen und weitere Snacks, für die Eltern Kaffee und Kölsch. Die Karnevalsparty für Kinder ist ein guter Abschluss der Schul- und Veedelsüge, zum Aufwärmen und Weiterfeiern, zum ersten Mal gibt’s auch Live-Musik: Um 16 Uhr spielt die Kölner Band „Schmackes“ für Kinder, um 20 Uhr noch einmal für die Erwachsenen.

Karnevalsgottesdienst in Lindenthal: Kölsche Lieder und Verkleidungen
Zu einem karnevalistischen Gottesdienst lädt die Evangelische Kirchengemeinde Köln-Lindenthal ein. Am Sonntag, 3. Februar, werden in der evangelischen Matthäuskirche, Dürener Straße 83/Ecke Herbert-Lewin-Straße, gemeinsam mit katholischen Christinnen und Christen kölsche und andere Lieder gesungen und eine Taufe gefeiert. Verkleidungen sind erwünscht. Organisiert wird der Karnevalsgottesdienst vom „Kirche Kunterbunt“-Team.
Kontakt: Evangelische Kirchengemeinde Köln-Lindenthal, Telefon 0221/476 98-0, http://www.kirche-lindenthal.de

Niehl: Karneval im Gemeindezentrum – Jecker Gottesdienst in der Petrikirche
„Auf in den Niehler Karneval“ ist das Motto bei einem Karnevalsgottesdienst in der evangelischen Petrikirche Niehl, Schlenderhaner Straße 32-34, am Sonntag, 3. Februar, ab 10.45 Uhr. Nach dem Gottesdienst wird im Gemeindezentrum gefeiert. Um sein Mittagessen muss sich jeder selbst kümmern, Getränke werden vorgehalten. Um Anmeldung wird gebeten.
Kontakt: Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde Köln-Niehl, Telefon 0221/356 52 64 11, www.niehl.kirche-koeln.de

Porzer „Joddesdeenst“ op Kölsch: Einstimmung auf den Straßenkarneval mit Ludwig Kroner
Ludwig Kroner, Polizeiseelsorger und vielen bekannt als Zauberer „Luidor“, gestaltet einen „Joddesdeenst op Kölsch“ am Karnevalssonntag, 3. Februar, ab 9.30 Uhr in der evangelischen Johanneskirche Westhoven, Berliner Straße 5. Der Gottesdienst gilt traditionell als passende und fröhliche Einstimmung auf den Straßenkarneval in Köln und Porz.
Kontakt: Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde Porz, Telefon 02203/95 54 60. www.kirche-porz.de

„Check-Point Jecke Fairsuchung“
Auch dieses Jahr gibt es anlässlich der Kölner Schull- un Veedelszöch am Weltladen in der Schildergasse hinter der Antoniterkirche wieder den ‚Check-Point Jecke Fairsuchung‘. Ab 11.11 Uhr werden bei Suppe und Kölsch diejenigen Zugteilnehmer/innen besonders begrüßt, die auch in der Session 2007/2008 fair gehandelte Kamelle unter das närrische Volk schmeißen. Faires Wurfmaterial soll es auch wieder auf dem Kölner Rosenmontagszug, am 4. Februar, geben. Diesmal werfen nicht die Roten Funken, die erst nächstes Jahr wieder ‚op faire Aat de Aap‘ machen wollen, sondern Aktive der G-8 Pappnasen, die mit über zehn Großpuppen als Vorhut auf dem über 6 km langen Zugweg mitlaufen. www.g8-pappnasen.de

„Die Götter sind verrückt“
Unter dem Motto: „Die Götter sind verrückt“ bietet das Café Stanton im CityPavillon, Schildergasse 57, an der Antoniterkirche am 4. Februar ab 15 Uhr eine Rosenmontags-Party an. Die Musik reicht dabei von Karnevalsmusik bis zu 80er Jahre Musik.
Kontakt: AntoniterCityKirche, Telefon: 0221/92 58 46 15. www.antoniterkirche.de

„Jeck op Jerächtigkeit“
‚Jeck op Jerächtigkeit‘, unter diesem Motto ist am Karnevalsdienstag, 5. Februar, auf dem Südstadtzug im Robin-Hood-Kostüm ein „Schmölzchen“ dabei, das sich aus Mitstreiter/innen des Weltladen und des KölnAgenda e.V. zusammensetzt. Treffpunkt für die Zugvorbereitung sind die Büroräume des KölnAgenda e.V. , 5.2.08, 11 Uhr, im Haus der Evangelischen Kirche, Kartäusergasse 9-11 der Kölner Südstadt

Text: Amt für Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Foto(s): Rahmann