Stadtsuperintendent Rolf Domning verabschiedete Helga Blümel im Gottesdienst in der Kartäuserkirche



Helga Blümel in den Vorruhestand verabschiedet

Der Evangelische Kirchenverband Köln und Region hat Helga Blümel am vergangenen Freitag in den Vorruhestand verabschiedet. Im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes nahmen viele Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter Abschied von der 64-Jährigen. Seit 2005 hatte Helga Blümel als Geschäftsführerin für das Diakonische Werk Köln und Region gearbeitet.

Die geborene Düsseldorferin hatte nach dem Abitur Pädagogik, Psychologie und Soziologie in Köln studiert. Sie arbeitete im Düsseldorfer Jugendreferat und später in der Evangelischen Schülerinnen- und Schülerarbeit im Rheinland. 1991 wechselte sie nach Köln in das Evangelische Jugendpfarramt und 2002 zum Amt für Diakonie, dem heutigen Diakonischen Werk Köln und Region.

In seiner Predigt würdigte Stadtsuperintendent Rolf Domning die Arbeit von Helga Blümel in den vergangenen Jahren. Die Geschichte „Spuren im Sand“ von Margaret Fishback Powers bildete dabei das Leitmotiv. „Sie hat viele Spuren hinterlassen, die lange nachwirken“, stellte Pfarrer Domning fest und zeichnete die Spuren von Blümels beruflichem Weg an Hand eines Wimmelbildes von Heiko Wrusch nach.

Das Bild war Teil eines ökumenischen Psalmenprojektes in den Jahren 2016/2017 und zeigt die Stadt Köln in ökumenischer Verbundenheit. „Da wären wir bei all den diakonischen Notwendigkeiten, die es in einer so großen Stadt wie Köln gibt: Jede und jeder wird Unterschiedliches entdecken und es mit dir in Verbindung bringen“, beschrieb Domning Elemente des Bildes und zählte viele Punkte auf, wie zum Beispiel Helga Blümels Einsatz gegen Rechtspopulismus und für Demokratie, aber auch für gute Bedingungen in den Kitas des Diakonischen Werkes.

Beim anschließenden Empfang im Haus der Evangelischen Kirche dankte Stadtsuperintendent Rolf Domning Helga Blümel für ihre Arbeit im Diakonische Werk Köln und Region und wünschte ihr zusammen mit vielen Gästen und weiteren Laudatoren alles Gute und Gottes Segen für Ihre Zukunft.

Text: APK
Foto(s): APK