Der Kitaverband ist bunt! – Kompetenzen erkennen und einsetzen



Der Kitaverband ist bunt! – Kompetenzen erkennen und einsetzen

Simone Näschen ist pädagogische Fachkraft und Gruppenleitung in der Kita Kinderwelt Immanuel. In diesem Video erzählt sie, wie sie ihre persönlichen Kompetenzen im Kita-Alltag individuell einsetzen kann. In der Video-Reihe „Der Kitaverband ist bunt!“ berichten engagierte Fachkräfte über ihre Arbeit im Evangelischen Kindertagesstättenverband Köln-Nord und was die Arbeit dort besonders macht. Der Evangelische Kindertagesstättenverband Köln-Nord betreibt als Trägerverband 14 Kindertagesstätten. In 34 Gruppen werden 650 Kinder vom Säuglingsalter bis zum Schuleintritt betreut. Ziel ist, evangelische Kindertagesstättenarbeit im Verbandsgebiet für die Zukunft kompetent zu gestalten.

Mehr infos zum Kitaverband gibt es auf: www.kitaverband-koeln-nord.de 

Weitere Videos zu diesem oder einem anderen Thema? Klicken Sie rein und abonnieren Sie unseren Videokanal auf YouTube: https://bit.ly/2JDf32o

Hier der gesamte Beitrag zum Nachlesen: 

Wie sind Sie zum Kitaverband gekommen?
Ich habe mein Anerkennungsjahr hier nach meiner Ausbildung gemacht, das war im Jahr 2010, also von 2010 bis 2011. Und es dann auch erfolgreich abgeschlossen, dann hab ich noch mal woanders gearbeitet, allerdings auch im Kitaverband, in der Villa Maus. Dort war eine Vollzeitstelle frei und ich wollte mal ein geschlossenes Konzept kennenlernen. Danach wollte ich wiederum studieren, um mich ein bisschen weiterzubilden und habe Früh-Pädagogik studiert und mir dann eine Teilzeitstelle gesucht während meines Studiums. Und als ich mit dem Studium fertig war habe ich natürlich wieder eine Vollzeitstelle gesucht und bin dann hier in die Kinderwelt Immanuel zurückgekommen weil mir das Konzept einfach so gut gefallen hat.
Wieso haben Sie sich für die Kinderwelt Immanuel entschieden?
Ich habe halt von diesem besonderen Konzept hier aus meinem Anerkennungsjahr schon was mitgenommen weil hier ja offen gearbeitet wird und es gibt verschiedene Funktionsbereiche und je nach Interessen und Bedürfnissen der Kinder sind diese Funktionsbereiche eingerichtet und das gefällt mir einfach so gut, weil die Kinder frei entscheiden können wo sie spielen, wo sie sich aufhalten, welchen Interessen sie nachgehen. Außerdem arbeiten wir mit der Partizipation, das heißt, wir beziehen die Kinder in Entscheidung mit ein, wir treffen demokratische Abstimmverfahren, wir beteiligen die Kinder. Das gefällt mir einfach unheimlich gut weil ich immer ganz überrascht bin welche Ideen die Kinder haben und was für gute Ideen das sind und inwiefern wir uns dann dementsprechend auch weiterentwickeln mit den Kindern.
Was ist das besondere am Kitaverband?
Ich finde es wird sehr auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter eingegangen und auf die Kompetenzen der Mitarbeiter. Ich wurde zum Beispiel für diese Marte Meo Fortbildung eingesetzt, aus dem Grund weil ich einfach eine beobachtende,  ruhige Haltung in mir trage und das ist glaube ich bei Marte Meo ganz wichtig, dass man da ja eine beobachtende Haltung, abwartende Haltung hat und dementsprechend handelt und ja ich fühle mich einfach wertgeschätzt in dem wie ich bin und dass ich dementsprechend ganz frei arbeiten kann.
Was war bisher Ihr Highlight?
Ein besonderes Highlight ist momentan, dass wir mit einer kleinen Gruppe alle vier Wochen in die Philharmonie gehen und am Philharmonie-Lunch teilnehmen, das gefällt mir unheimlich gut, weil die Kinder klassische Musik erfahren und das auch noch kostenlos und wir einfach die Möglichkeit haben mit einer kleinen Gruppe daran teilzunehmen.

Text: APK
Foto(s): APK