Am Hochwinkel wird kräftig Energie gespart

Am Hochwinkel wird kräftig Energie gespart

Es ist geschafft! Die Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen am Wohnkomplex Hochwinkel und „Am Leinacker“ in Köln-Dellbrück sind bis auf wenige Restarbeiten beendet. 16 Monate hat die Antoniter Siedlungsgesellschaft mbH (ASG) für die Modernisierung gebraucht. Alle Häuser haben neue Fenster erhalten, die Fassade wurde wärmegedämmt, es gibt jetzt neue Dächer mit entsprechender Isolierung, eine neue Zentralheizung, neue Bäder, und auch die Kellerdecken wurden erneuert. Fast schon ein bisschen luxuriös sind die neuen großen Balkone, die sofort ins Auge fallen. Die Gesamtkosten für den Umbau betrugen 4,2 Millionen Euro. Einzig die Außenanlage muss noch warten, bis Zeit für eine neue Bepflanzung ist.

Solartafel zeigt Sonnenenergie an
Die neue Zentralheizung und die Warmwasser-Versorgung werden durch eine solartechnische Anlage auf dem Dach unterstützt und sind somit hoch effizient. Eine Photovoltaikanlage erzeugt Strom, der in das Netz der RheinEnergie eingespeist wird. Energie zu sparen, gehörte zum wichtigsten Anliegen der ASG für die umfangreichen Maßnahmen. „Bei den gestiegenen Preisen für Öl, Gas und Strom sind die modernisierten Gebäude ideal zum Energiesparen geeignet, betont Guido Stephan, Kaufmännischer Geschäftsführer der ASG. Schließlich werde nicht nur weniger Heizenergie verbraucht, die Photovoltaikanlage produziere auch selbst elektrische Energie. Der Energieberater habe eine Energieeinsparung von etwa 57 Prozent errechnet, so Stephan, und dabei würden noch rund 86 Prozent Co2-Emissionen eingespart.

Wie viel Energie die Sonne genau spendet – und wann sie dies macht – das zeigt eine Tafel in Form eines Schaukastens an. Sie macht das Zusammenspiel von Natur und Technik sichtbar.

Heiz- und Betriebskosten einsparen
Erfahrungen mit Sonnenenergie hat die ASG bereits in zahlreichen Wohnanlagen gesammelt. Unter anderem in Köln-Bocklemünd, in Porz und in Riehl. „Neben der Verbesserung der Wohnqualität, etwa durch eine Veränderung der Grundrisse oder den Anbau von Balkonen, wollen wir immer und an allen Standorten möglichst hohe Energieeinsparungen für unsere Mieterinnen und Mieter erreichen“, so Stephan. „Wenn wir Heiz- und Betriebskosten einsparen können, haben wir schon eine energetische Optimierung erreicht“. Modernisierung und Sanierung werden auch in Zukunft Schwerpunkte der ASG sein. Besonders die in den 50er und 60er Jahren errichteten Wohnungen müssen an die heutigen Bedürfnisse angepasst werden. Zurzeit modernisiert die Antoniter Siedlungsgesellschaft Wohnungen in Rodenkirchen, und im Jahr 2012 sollen 72 Wohneinheiten in Vogelsang den heutigen Ansprüchen angepasst werden.

Bundesweit die einzig evangelische Immobiliengesellschaft
Die Antoniter Siedlungsgesellschaft mbh im Evangelischen Kirchenverband Köln ist bundesweit die einzige Immobiliengesellschaft, die zu 100 Prozent evangelisch ist. Sie wurde 1951 gegründet, um auch Menschen mit Wohnraum zu versorgen, die nur geringe Chancen haben, eine Bleibe auf dem Wohnungsmarkt zu bekommen. Zu den Aufgaben der ASG gehört es, Wohnungen zu bauen und zu verwalten sowie Kirchengemeinden technisch und finanziell zu betreuen, wenn sie zum Beispiel Wohnungen oder Pflegeheime bauen. Außerdem verwaltet die ASG Wohnungen und Grundstücke, unter anderem für den Evangelischen Kirchenverband Köln und Region.