Allerhand Alltagsgeschichten diesmal zum Thema: Leidenschaft



Allerhand Alltagsgeschichten diesmal zum Thema: Leidenschaft

Wo liegt Ihre Leidenschaft? 

Dagmar Schwirschke wirft in dieser Episode die Frage danach auf, wofür wir Leidenschaften entwickeln? Wofür geben wir alles und was lieben wir besonders? Was kann es für Auswirkungen haben, wenn wir etwas tun, was wir lieben und vor allem, wenn wir es für Menschen tun, die wir lieben. 

Klar ist, wenn wir etwas mit Leidenschaft angehen dann erfüllt uns das und unser Handeln und unser Tun überträgt sich auch auf andere und wir reißen diese mit. Wofür brennen Sie also? Dieser Frage versucht Dagmar Schwirschke bei #allerhandalltagsgeschichten diesmal auf den Grund zu gehen.

Weiter Videos zu diesem oder anderen Themen? Klicken Sie sich rein und abonnieren Sie unseren Videokanal auf YouTube: https://bit.ly/2JDf32o

 

Hier der gesamte Text zum Nachlesen: Hallo und herzlich Willkommen bei Allerhand Alltagsgeschichten.

In meiner Gemeinde der Gehörlosen Gemeinde gibt es eine Gruppe den Eltern-Kind-Kreis und die Gruppe trifft sich immer Freitagnachmittags. 

Einmal im Monat bekommen die Eltern und die Kinder zusammen von halb Fünf bis 19 Uhr der Ablauf dieses Treffens ist immer gleich. 

Wir beginnen zusammen mit einem Abendessen die Eltern und die Kinder sitzen um den Tisch und essen dann zusammen.

Der Tisch ist immer super schön. vorbereitet alles ist da und in meiner Gemeinde gibt es zwei Frauen, die sind für die Vorbereitung zuständig.

Die beiden arbeiten bei uns. Ja man könnte sagen die Hausmeister – aber es gibt einen Namen für diesen Beruf ich gebärde dass so was es bedeutet: Küster 

Und so sind die beiden eben zuständig für die Vorbereitung. Die beiden überlegen dann immer vorher was Kinder besonders gerne mögen, was ihnen schmeckt was sie gern essen und dann kaufen sie eben speziell Käse oder Wurst für Kinder.

Sie kaufen immer Obst und auch Gemüse. Ganz verschiedene Sorten gibt es und auch so kleine Joghurts für die Kinder.

Natürlich muss auch ein bisschen was Süßes dabei sein Schokolade oder Bonbons und den Jahreszeiten entsprechend zu Weihnachten Ostern oder auch Karneval gibt es auch passende Servietten und deswegen ist der Tisch immer wunderschön vorbereitet eine Augenweide.

Beim letzten Eltern-kind-Kreis, da saß ein Bub neben mir. So ungefähr 7 bis 8 Jahre alt ist der junge. Und dann plötzlich sagt er zu mir, so ganz spontan: heute gibt es aber so viele verschiedene Sachen, das ist eine ganz tolle Auswahl, das ja super schön! 

Ich war echt ein bisschen erstaunt dass ein Kind von 7 oder 8 Jahren das so merkt, dass es so viele verschiedene Dinge gibt, so eine tolle Auswahl. Und dann später, als ich Abends zu Hause war ist mir das noch mal eingefallen was das Kind gesagt hat und ich habe mir überlegt, wie kommt es eigentlich dass das Kind so etwas sagt? 

Ich glaube, es liegt einfach daran, dass die beiden Frauen, die das vorbereiten, das mit einer unglaublichen Lust für die Kinder vorbereiten, dass sie sich viel Mühe geben, überlegen was mögen die gern. Die Motivation der beiden ist riesig groß um den Kindern es schön zu machen und die machen das mit Freude und machen es einfach gern. 

In der deutschen Lautsprache gibt es für dieses Tun einen Begriff, ein Wort für dieses Verhalten, man sagt: eine Person „brennt“ für das was sie tut.

Das bedeutet, dass eben eine Person Lust hat, eine hohe Motivation und gerne das tut was er tut oder gerne arbeitet und so ein Verhalten ist immer auch ansteckend für andere Menschen und deshalb hat der Bub das eben auch gemerkt.

„Meine Güte da ist aber heute viel Auswahl da sind viele Sachen da.“ Und jeder hat sich wohl gefühlt und war zufrieden und hat gemerkt: ich bin hier richtig herzlich willkommen und die beiden machen das gerne auch für sich selber. Ich finde das einfach schön dass es immer wieder Menschen gibt, die mit hoher Motivation das tun was sie tun und die für das was sie tun brennen.

Tschüss bis zum nächsten mal

Text: APK,Schwirschke
Foto(s): APK/Thorsten Levin