You are currently viewing Aktuelles zum Kirchentag 2013 in Hamburg

Aktuelles zum Kirchentag 2013 in Hamburg

Ob Frauengruppe, Seniorenkreis oder Konfirmanden: Den Kirchentag besuchen, heißt den Kirchentag erleben. Gottesdienste, Feierabendmahle oder Bibelarbeiten, Oratorien oder Rockkonzert, tolle Begegnungen und Gespräche – der 34. Deutsche Evangelische Kirchentag in Hamburg bietet das alles. Und wer mit seiner Gruppe ab zehn Personen daran teilnehmen möchte, kann sich ab sofort anmelden.

Schnellster Weg zur Anmeldung
www.kirchentag.de/MeinKirchentag. Dort können sich die Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter registrieren. Oder sie nutzen Benutzernamen und Passwort von vergangenen Kirchentagen unter www.kirchentag.de/login. Bei „Meine Kirchentagsanmeldung“ können die Anmeldedaten der Teilnehmenden einer Gruppe dann selbst eingegeben und verwaltet werden. Ebenfalls möglich ist eine schriftliche Anmeldung. Die Unterlagen sind unter der Servicenummer 040/430931-100 erhältlich. Anmeldeschluss für Teilnehmende mit Quartierwunsch ist der 15. Februar 2013.

Veranstaltungen an 400 Orten
Im Zentrum der Hansestadt wird der 34. Deutsche Evangelische Kirchentag vom 1. bis 5. Mai 2013 mit seinem geistlichen, kulturellen und thematischen Programm stattfinden. An insgesamt 400 Orten in Hamburg wird Kirchentag sein. Messegelände und Congress Centrum sind das Herz mit dem „Markt der Möglichkeiten“, vielen Veranstaltungen und Ausstellungen. Darüber hinaus werden Veranstaltungsräume und Plätze in der ganzen Innenstadt und auch in der HafenCity bespielt.

Fischmarkt und Reeperbahn
Mit vier Eröffnungsgottesdiensten am 1. Mai 2013, 17 Uhr, werden die Kirchentagsgäste begrüßt. Auf dem Rathausmarkt, auf der Reeperbahn, am Strandkai und am Fischmarkt werden insgesamt über 90.000 Menschen erwartet. Beim anschließenden großen Straßenfest, dem „Abend der Begegnung“, wird die gesamte Innenstadt – von Jungfernstieg bis HafenCity – zur Bühne für 200.000 bis 300.000 Besucherinnen und Besucher. Der Schlussgottesdienst am Sonntag, 5. Mai 2013, für über 100.000 Teilnehmende, findet unter freiem Himmel im Grünen auf der Festwiese im Hamburger Stadtpark statt.

Sprung über die Elbe
Auch den Sprung über die Elbe macht der 34. Deutsche Evangelische Kirchentag. In Harburg wird unter anderem das Zentrum Jugend sein. Dort treffen sich Jugendliche im nächsten Jahr auf dem Schwarzenberg, besuchen Jugendgottesdienste in der St. Paulus-Kirche und sind auch in der Technischen Universität (TUHH) zu Gast. Kleine Kirchentagsteilnehmende kommen im Zentrum Kinder in den großen Wallanlagen auf ihre Kosten.

Orte des Kirchentags
„Hamburg bietet tolle Veranstaltungsorte“, sagt Geschäftsführerin Lena Schneider. „Wir freuen uns, dass auch viele weltliche Vermieter den Kirchentag unterstützen und uns finanziell entgegen gekommen sind.“ Weitere Orte des Kirchentages sind: Universität (Audimax und Hörsäle im Hauptgebäude), Handelskammer, Fischauktionshalle, Magellan-Terrassen, Thalia Theater, Das Rauhe Haus, Ehemaliges Hauptzollamt, Markthalle, Fabrik, Hamburgmuseum, Planten un Blomen, Musikpavillon, Fischmarkt, Reeperbahn und Bürgerhaus Wilhelmsburg. Neben den fünf Hauptkirchen, St. Michaelis, St. Jacobi, St. Nikolai, St. Katharinen und St. Petri bieten auch über 40 Kirchen und Gemeinden mit guter Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel im Stadtgebiet von Altona bis Horn Platz für zahlreiche Programmangebote.

Text: DEKT
Foto(s):