Freundschaft, Partnerschaft, Liebe, das Gefühlschaos der Pubertät, Sexualität, Verhütung, AIDS, „Frau-Sein“, „Mann-Sein“…  Um all das geht es bei den Veranstaltungen der sexualpädagogischen Angebote der Evangelischen Beratungsstelle Köln für Jugendgruppen oder Schulklassen, Erzieherinnen und Erzieher, Jugendmitarbeiterinnen und Jugendmitarbeiter und andere. Jugendliche, die Hilfe brauchen, können sich mit derartigen Fragen natürlich auch jederzeit direkt an die Beratungsstelle – oder zum Beispiel auch an die Telefonseelsorge – wenden. 

 

 

Um ganz andere Probleme geht es in den Angeboten für „schulmüde“ Jugendliche oder junge Menschen mit Lernbehinderung – auch sie finden in evangelischen Einrichtungen gezielte Hilfen. Der Tarifdschungel bei Handy- oder Internettarifen schließlich kann Kinder und Jugendliche bereits in die „Schuldenfalle“ führen – dem möchte ein Präventionsangebot des Diakonischen Werks ebenso zuvorkommen wie das Programm „Fit Kid“ falscher Ernährung bei Kindern und Jugendlichen.

ADHS, sensorische oder Ess-Störungen: Wohngruppen für Kinder und Jugendliche mit Problemen

Die Kinder- und Jugendhilfe der Diakonie Michaelshoven unterhält eigene Wohngruppen für Kinder und Jugendliche in Köln, dem Rhein-Erft-Kreis, dem Rheinisch-Bergischen Kreis und dem Rhein-Sieg-Kreis. In ihnen finden Kinder und Jugendliche die nötige Geborgenheit, pädagogische Betreuung und Förderung, um sich weiterzuentwickeln. Viele der Gruppen haben sich dabei auf spezielle Störungsbilder spezialisiert; beispielsweise die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS), sensorische Störungen oder Essstörungen. Es gibt sowohl reine Mädchen- und Jungengruppen als auch koedukative, sprich gemischte Gruppen. Ob "Förderung im frühen Kindesalter" oder "die Vorbereitung auf den ersten eigenen Haushalt": Für jede Altersgruppe sind Angebote vorhanden.

Diakonie Michaelshoven e.V.

Beratungsangebote für Kinder, Jugendliche (und Erwachsene)

Kinder und Jugendliche haben Fragen und Probleme – und wissen oft nicht, an wen sie sich wenden können. Ehepartner kommen mit Schwierigkeiten und Spannungen in ihrer Partnerbeziehung nicht allein weiter. Hier kann die Evangelische Beratungsstelle Hilfestellung leisten. Psychologisch und therapeutisch ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie eine Juristin bieten individuellen Lösungen an. Speziell für junge Menschen in der Pubertät wurde ein eigenes sexualpädagigisches Angebot entwickelt, das Fragen nach der Sexualität beantworten hilft. Die Beratungsstellen steht allen Ratsuchenden offen – unabhängig von Nationalität, Religion und Weltanschauung. Ihre Mitarbeitenden unterliegen der Schweigepflicht. Alle Beratungen und therapeutischen Angebote sind kostenfrei.

Evangelische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Evangelische TelefonSeelsorge Köln

Die Evangelische TelefonSeelsorge Köln können Sie unter der Notrufnummer 0 800 111 0 111 Tag und Nacht kostenlos anrufen, auch an Wochenenden und Feiertagen. Immer ist dort jemand zu sprechen, eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter, die erfahren und geschult und vor allem gerne bereit sind, Ihnen aufmerksames Interesse und Anteilnahme in einem Gespräch entgegenzubringen. Etwa 19.000 Anrufe erreichen jährlich die Evangelische TelefonSeelsorge Köln. Rund 80 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen engagieren sich hier. Sie werden von psychologisch geschulten Fachkräften aus- und kontinuierlich fortgebildet. Es gibt außerdem auch eine Onlineberatung.

Evangelische TelefonSeelsorge Köln

Fit Kid – Ernährungstraining für Eltern mit Kindern ab 6 Jahren

Seit Jahren schon bietet die Evangelische Familienbildungsstätte Köln (FBS) sehr erfolgreich das Ernährungstraining für Eltern mit Kindern ab 6 Jahren " Fit Kid" in Kooperation mit dem Gesundheitsamt der Stadt Köln an. Dieses Training bietet Eltern und Kindern die Möglichkeit, einer negativen Gewichtsentwicklung vorzubeugen bzw. dieser entgegen zu wirken. Die Kinder bekommen durch spielerische Auseinandersetzung mit ihrer Ernährung und Bewegung eine gesunde Einstellung zu ihren Bedürfnissen und ihrem Körper. Das Konzept dieses Trainings berücksichtigt die Tatsache, dass sich in Ernährungsfragen auch Konflikte äußern können, die aus den vielfältigen Anforderungen an Familien resultieren.

fbs Evangelische Familienbildungsstätte Köln

Für junge Menschen mit Lernbehinderung: CJD-Christophorusschule in Frechen und Bonn

Die CJD-Christophorusschule Frechen ist ein staatlich anerkanntes Berufskolleg, dessen Rehabilitationsangebote sich vor allem an junge Menschen richten, die aus einer Sonderschule für Lernbehinderte oder aus der Hauptschule entlassen werden, oder die aufgrund ihres besonderen Förderbedarfs keinen Ausbildungsplatz auf dem allgemeinen Ausbildungsmarkt finden oder durchhalten können. Als Förderschule legt sie ihre besonderen Schwerpunkte auf das „Lernen“ und die „soziale und emotionale Entwicklung“. Die Lehrer/innen vermitteln den Schüler/innen, die dort eine berufliche Erstausbildung absolvieren oder eine berufsvorbereitende Maßnahme durchlaufen, die für den gewählten Beruf erforderlichen fachtheoretischen Kenntnisse. Zugleich wird die Allgemeinbildung der Schüler/innen erweitert, indem an deren beruflich erworbene Einsichten und Erfahrungen angeknüpft wird. Organisatorisch gehört sie zum CJD-Berufsbildungswerk Frechen, es gibt drei Unterrichtsorte: zwei in Frechen und einer in Bonn.

Christliches Jugenddorfwerk (CJD)

Kinder- und Jugendhilfe Michaelshoven

Mit rund 200 Wohngruppenplätzen, 18 Tagesgruppenplätzen, zwei Kindertagesstätten sowie vielen ambulanten Angeboten ist das Netzwerk der Kinder- und Jugendhilfe ein starker und verlässlicher Partner im Sozialraum Köln. Ob in einer Wohngruppe oder als Hilfe vor Ort in der Familie – die Diakonie Michaelshoven bietet Lebensräume und entwickelt Perspektiven für junge Menschen und ihre Familien mit unterschiedlicher Zeitperspektive, unterschiedlicher Betreuungsdichte und inhaltlicher Gewichtung.

Diakonie Michaelshoven e.V.

Mit Bildungs- und Lehrwerkstätten gegen "Schulmüdigkeit": Jugendwerk Köln gGmbH

Die ehemalige Jugendwerkstatt Klettenberg wurde 1979 in Trägerschaft der Evangelischen Kirchengemeinde Köln-Klettenberg gegründet. Die Gemeinde gehört noch heute – ebenso wie das Diakonische Werk Köln und Region und viele andere – zu den Förderern dieses enorm gewachsenen Anbieters, der Bildungs- und Lehrwerkstätten betreibt, Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekte insbesondere für Jugendliche anbietet. Inzwischen ist das Jugendwerk Köln an vier Standorten – Klettenberg, Zollstock, Ossendorf und Kalk – tätig, betreut in zehn verschiedenen Programmen und Lehrgängen etwa 450 Jugendliche längerfristig. Etwa 500 Jugendliche nehmen an kurzfristigen Maßnahmen teil. Zusätzlich ist das Jugendwerk in Haupt- und Förderschulen mit einem Programm zur Prävention von Schulmüdigkeit tätig und erreicht damit weitere 300 Schülerinnen und Schüler pro Jahr. Der Schwerpunkt in der Berufsorientierung und -vorbereitung liegt im Bereich Kfz-Technik/Metall und Kfz-Lackierung/Farbgestaltung. Unterstützung während der Ausbildung gibt es für alle gewerblich-technischen Berufe. Ein weiteres Qualifizierungs-Angebot richtet sich an Jugendliche, die Arbeitslosengeld II empfangen und Unterstützung bei der Integration in den Arbeitsmarkt brauchen.

Jugendwerk Köln gGmbH

Nach dem Ende eines Betreuungsangebot: Verselbständigungshilfen für Jugendliche der Diakonie Michaelshoven

Die Diakonie Michaelshoven bietet Jugendlichen und jungen Volljährigen ab 16 Jahren differenzierte Verselbständigungsmodelle an, deren Betreuungsumfang im Hilfeplangespräch vereinbart wird. Je nach Voraussetzung und Eignung stehen den Jugendlichen für die Phase der Ablösung aus der Gruppe oder vor Entlassung in die Selbständigkeit eine individuelle stationäre Betreuung oder individuelle ambulante Betreuung zur Verfügung. Das Angebot erfolgt als Anschlussmaßnahme für junge Menschen aus der stationären Regel- oder Intensivbetreuung oder aufgrund einer externen Anfrage. Ausschlaggebend für die Aufnahme und Betreuung im stationären oder ambulanten Verselbständigungsbereich ist der individuelle Bedarf, der sich aus dem Entwicklungsstand und der Motivation der jungen Menschen ergibt und im Hilfeplangespräch festgelegt wird.

Diakonie Michaelshoven e.V.

Neues Umfeld für Kinder und Jugendliche mit Verhaltensauffälligkeiten: Individualpädagogische Angebote der Diakonie Michaelshoven

Kindern und Jugendlichen, die aufgrund familiärer Bedingungen Erziehungsdefizite oder Verhaltensauffälligkeiten entwickeln, kann oft nur in einem neuen Umfeld geholfen werden. Die familienorientierten Projektstellen der Diakonie Michaelshoven bieten Geschwisterkindern gemeinsam einen familienorientierten Lebensraum für ihre Entwicklung, wobei die individuelle Förderung besonders berücksichtigt wird. Strukturierte Tagesabläufe, praktische Anleitungen im Alltag und der offene Umgang mit Problemen schaffen ein Vertrauensverhältnis, das die positive Entwicklung unterstützen kann. Darüber hinaus stehen Plätze für Inlands- und Auslandmaßnahmen zur Verfügung. Sie sind langfristig angelegt und eignen sich für Jugendliche, die eine ortsferne Unterbringung in einer reizarmen Umgebung benötigen. Das besondere all dieser Betreuungsformen ist das familiäre Umfeld, in das die Kinder/Jugendlichen integriert sind.

Diakonie Michaelshoven e.V.

Schuldenprävention und Finanzkompetenz für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

Schon viele Erwachsenen drohen am Tarifdschungel bei den Telefonanbietern oder Versicherungen zu scheitern. In einer sich auch finanziell immer stärker differenzierenden Welt muss der Umgang mit dem eigenen Budget kompetent gestaltet werden. Und das müssen nicht zuletzt auch Kinder und Jugendliche schon lernen, damit bei all den Verpflichtungen und Verlockungen nicht der Überblick verloren geht – und sie in der „Schuldenfalle“ landen. Dies ist das Anliegen des Projekts „Schuldenprävention und Finanzkompetenz für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene“ des Diakonischen Werkes Köln und Region.

Diakonisches Werk Köln und Region

Sexualpädagogische Angebote der Evangelischen Beratungsstelle

Die Evangelische Beratungsstelle bietet auch sexualpädagogische Veranstaltungen an. Ihre Zielgruppe ist dabei mindestens so breit gefächert wie die denkbaren Themen: Jugendgruppen, Konfirmandengruppen und Jugendfreizeiteinrichtungen, natürlich auch Eltern, Erzieherinnen und Erzieher, Jugendmitarbeiterinnen und Jugendmitarbeiter, Pfarrerinnen und Pfarrer. Mögliche Themen: Freundschaft, Partnerschaft, Liebe, Lust, Gefühle, Sexualität, Pubertät, Körperlichkeit, Fruchtbarkeit, Verhütung, AIDS, „Frau-Sein“, „Mann-Sein“, sexuelle Orientierungen und mehr. Alle Angebote werden entsprechend der jeweiligen Anfrage konzipiert und durchgeführt. Wie alle anderen Angebote der Evangelischen Beratungsstellen ist natürlich auch dieses kostenfrei und richtet sich an alle Interessierten, gleich, welcher Religion oder Nationalität.

Evangelische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Tagesgruppen in Rodenkirchen/Sürth und Wesseling: Unterstützung für Kinder, Entlastung für Eltern

In den Tagesgruppen werden Kinder im Alter von sechs bis 12 Jahren nach Schulschluss bis in die späten Nachmittagsstunden betreut und gefördert. Fünf Tage in der Woche (auch während der Schulferien) begleiten die Mitarbeitenden der Diakonie Michaelshoven die bis zu neun Kinder durch den Tag. Schulische Förderung, Spiel- und Entspannungsangebote stehen auf dem Programm. Lebenspraktisches Training durch die Übernahme von Ämtern und Verantwortlichkeiten und die gemeinsame Erarbeitung von sozialen Regeln und Gruppenregeln tragen zum Erwerb und der Stärkung sozialer Kompetenzen bei. Familiengespräche und Hausbesuche zur Beratung und Einbeziehung der Eltern stellen die Grundlage für eine notwendige Kooperation dar.

Diakonie Michaelshoven e.V.

Unterstützung von Kindern bei Erkrankung einer Erziehungsperson

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diakonie gGmbH Köln und Region versorgen Kinder unter 12 Jahren, wenn diese während einer Erkrankung oder während eines Krankenhausaufenthalts einer Erziehungsperson Hilfe benötigen. Geboten werden dabei: die Weiterführung des Haushalts und die Beaufsichtigung der Kinder.

Diakonie gGmbH Köln und Region, ambulante Alten- und Krankenpflege

Verbesserung der beruflichen Eingliederungschancen für sozial- und bildungsbenachteiligte Jugendliche

Ferry4You ist ein Programm zur Verbesserung der beruflichen Eingliederungschancen für sozial- und bildungsbenachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene. Zugangshemmnisse der beteiligten Jugendlichen bestehen für die jungen Menschen durch erhebliche gesundheitliche, psychische und/oder soziale Probleme. Die Aufgabe von Ferry4You ist es, vor diesem Hintergrund eine Brückenfunktion zwischen Schule und Beruf zu übernehmen und jungen Menschen innerhalb eines Zeitraumes von neun Monaten Chancen zur beruflichen Integration zu bieten. Das kann eine Ausbildung, eine Arbeitsstelle oder eine weiterführende Anschlussperspektive wie die weitere schulische Qualifizierung sein. Alle an Ferry4You beteiligten Mitarbeitenden der Diakonie Michaelshoven sind fachlich und pädagogisch geschult, verfügen über Erfahrungen in der Durchführung von individuellen Qualifizierungsverläufen, stehen im ständigen Kontakt mit Ausbildungsbetrieben, Berufsschulen der Region und kennen die kommunalen flankierenden Maßnahmen der Stadt.

Diakonie Michaelshoven e.V.

Wohngruppen für Kinder und Jugendliche mit familiären, psychischen oder körperlichen Problemen

Dieses Angebot erzieherischer Hilfen der Diakonie Michaelshoven richtet sich an Kinder und Jugendliche, die aufgrund von Entwicklungsbeeinträchtigungen, Lernbehinderungen, fehlenden Fördermöglichkeiten oder Problemlagen in der Herkunftsfamilie vorübergehend oder auf Dauer nicht in ihrer eigenen Familie leben können. Die Diakonie Michaelshoven bietet Lebensräume mit unterschiedlicher Zeitperspektive, Betreuungsdichte und inhaltlicher Gewichtung an. Die Nutzung von begleitenden Angeboten erfolgt nach dem festgestellten Hilfebedarf der Kinder und Jugendlichen. In sogenannten Regelgruppen können auch Kinder und Jugendliche mit einer geistigen Behinderung und entsprechend besonderem Förderbedarf aufgenommen werden. Wohngruppen gibt es in Bergisch Gladbach, Frechen, Rösrath und Köln.

Diakonie Michaelshoven e.V.