Im Gebiet des Evangelischen Kirchenverbands Köln und Region gibt es sechs „evangelische Grundschulen“: die Ernst-Moritz-Arndt-Schule in Köln-Rodenkirchen (Mainstraße 75), die Grundschule Bensberg (Gartenstraße 15, 51429 Bergisch Gladbach), die Ernst-Moritz-Arndt-Schule in Burscheid (Schulstraße 16), die Bodelschwinghschule in Hürth (Auf der Umme 24), die Kerpener Grundschule (Kölner Straße 29-35) sowie die Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Pulheim (Auweilerstraße 11). Allerdings täuscht der Begriff „evangelische Grundschule“ ein wenig: Wie in der Regel auch bei katholischen Schulen, ist die Trägerschaft hier noch immer staatlich, allerdings hat in den genannten Schulen die Schulgemeindeversammlung dann eine konfessionelle Ausrichtung beschlossen. Auf evangelischer Seite gibt es zwei Ausnahmen: die Christopherusschule und das Berufsbildungswerk des Christlichen Jugenddorfwerks Frechen sowie das Berufsschulwerk der Diakonie Michaelshoven in Köln – beide sind in rein evangelischer Trägerschaft.

 "Alle Kinder lernen lesen, Deutsche, Türken und Chinesen", heißt's im Kinderlied - keineswegs Realität hierzulande.

Für Religions-Lehrerinnen und Lehrer bietet das Schulreferat und Pfarramt für Berufskollegs des Evangelischen Kirchenverbands Köln und Region zahlreiche Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen an. Eine Bibliothek im Haus der Evangelischen Kirche steht allen offen.

Schülerinnen und Schüler können sich in verschiedenen evangelischen Einrichtungen – in manchen auch begleitet von einem preiswerten, warmen Mittagessen – bei den Hausaufgaben helfen lassen, Sprachförderunterricht nehmen und vieles mehr.