Evangelischer Kirchenverband Köln und Region

Finanzen unserer Kirche

Was macht die Evangelische Kirche eigentlich mit der Kirchensteuer – das wird oftmals gefragt. Eine berechtigte Frage! Der Evangelische Kirchenverband Köln und Region hat gläserne Taschen. Wir geben über jeden Cent, den wir einnehmen und ausgeben, Rechenschaft und öffentlich Auskunft.

 

Transparenz schafft Durchblick – die Finanzen der evangelischen Kirchengemeinden sind kein Geheimnis.

 

Liebe, sagt man, fragt nie nach Lohn. Richtig! Am wenigsten die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in unserer Kirche. Aber, bei aller Liebe: Nicht alles kann ehrenamtlich erledigt werden. Dann kostet es Geld, und Ihre Kirchensteuer macht da sehr vieles erst möglich.

Kirche ist der Ort zur Verkündigung des Evangeliums. Dies ist ihre erste Aufgabe. Hier fragen Menschen nach Gott und dem Sinn des Lebens. Die Kirche ist aber auch Deutschlands zweitgrößter Arbeitgeber, das bedeutet: Hier wird in Arbeit für Menschen in Köln und Region investiert. Dann sind auch Verwaltung oder Öffentlichkeitsarbeit kein Selbstzweck, sondern Teil der Gesamt-Aufgabe im Dienst am Menschen.

Kirchliche Leistungen kommen nicht nur alten, kranken, behinderten oder arbeitslosen Menschen zugute. Mit der Kirchensteuer tragen Sie auch dazu bei, dass unser soziales System funktioniert: Damit Kindergärten und Altenheime Familien unterstützen. Damit in Brennpunkten vor der Tür etwas gegen Gewalt unternommen werden kann. Damit Nothilfe in Krisengebieten ankommt. Damit die alte Dorfkirche ein Schmuckstück bleibt. Damit Taufen, Konfirmationen, Hochzeiten stattfinden. Und Beerdigungen. Damit der Feuerwehrseelsorger am Unfallort ist. Damit Sie Samstagabend im Dom zu Altenberg das Konzert hören können. Und damit Gemeinschaft stark macht, Mut schenkt und Orientierung schafft.

Außerdem gibt es da in Ihrer evangelischen Kirche ein paar Dinge, die mit Geld eigentlich nicht zu bezahlen sind. Toleranz etwa, oder das Lernen – vom Kindergarten über die Schule bis zur Erwachsenenbildung –, sich gegenseitig zu akzeptieren. Evangelische Beratungsstellen bieten psychologische Hilfe bei Partnerproblemen – oder bei Krisen mit dem Nachwuchs. Kostenlos. Und wir feiern Feste. Jeden Sonntag zum Beispiel: den Gottesdienst. Zum Kraftschöpfen für den Job ab Montag. Und weit über den Tag hinaus…



» Der Haushalt des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region

» Informationen zur Abgeltungssteuer (PDF)

» Kirchensteuer: Erstattung bei Abfindungen (PDF)

» Begrenzung der Kirchensteuer/Kappung

» Alle Informationen zu Kirchensteuer und Kirchgeld