Evangelischer Kirchenverband Köln und Region

Musik, Literatur und Kunst

In dieser Rubrik geht es nicht um die Kirchenmusik im Sinne der Verkündigung (die finden Sie hier), in dieser Rubrik geht es um die Freude an Musik, Literatur oder Theater, am Spielen oder Erlernen von Instrumenten. Um die Gemeinschaft in einem Chor, einem Orchester oder in einer Musikschule. Um "Lesen und lesen lassen", um das Diskutieren über Literatur, um Erwachsenenbildung oder das Erzählen von Kindergeschichten. Um musikalische Wettbewerbe für Jugendliche oder um Kunstaustellungen an ungewöhnlichen Orten, etwa in einer Obdachloseneinrichtung, wo oft genug auch Menschen ohne Wohnsitz zum Pinsel greifen oder mitreißende Musik machen. Hier geht es um Gemeinschaft, um Freizeit und vor allem darum, dabei zu sein: beim selber Spielen, beim Zusehen oder Zuhören.

 

Bringt Gefühle und Gedanken schön zweckfrei in Schwingung: Kunst in allen Formen.



» Bildende Kunst, Literatur, Theater

» Musikalisches


Bildende Kunst, Literatur, Theater

Andreaskirche Schildgen: Kulturtage und eigene Theatergruppe

"Im Leben zu Hause", so lautet das Leitbild der Andreasgemeinde Schildgen. Es drückt den Wunsch aus, als evangelische Kirchengemeinde Räume zu eröffnen, in denen Menschen ihre verschiedenen Begabungen entfalten und sich zu Hause fühlen können. Dazu gehört neben vielen anderen Dingen ein reges Kulturleben. Zum Beispiel hat die Gemeinde eine eigene Theatergruppe, nach ihrem wichtigsten Spielort "Die Kryptologen" genannt: Die Krypta unter der Andreaskirche ist eine Art "Zimmertheater " mit 65 Plätzen und einer "echten" Theaterbeleuchtung. Diese Krypta ist auch einer der wichtigsten Spielorte während der jährlich stattfindenden Kulturtage Schildgen.

Evangelische Kirchengemeinde Altenberg/Schildgen

Erwachsenenbildung in den Fachbereichen Bildende Kunst, Literatur und Theater

Die Melanchthon-Akademie ist die Stadtakademie des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region. Zugleich erfüllt sie die Aufgaben eines Erwachsenenbildungswerks: durch ihr umfangreiches Bildungsprogramm und indem sie die Bemühungen der Gemeinden und einzelner Einrichtungen im Bereich der Erwachsenenbildung nach ihren Möglichkeiten unterstützt. Das Bildungsangebot ist in unterschiedliche Arbeitsfelder unterteilt, in denen mit jedem neuen Programm halbjährlich neue Seminare, Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen, Workshops oder Tagungen angeboten werden - beispielsweise in den Fachbereichen Bildende Kunst, Literatur und Theater.

Melanchthon-Akademie

Heidkamper Kulturtage in der Kirche zum Frieden Gottes

Ein engagiertes Team stellt seit 1994 diese kulturelle Großveranstaltung, die mittlerweile zu den herausragenden Kulturereignissen Bergisch Gladbachs gehört, als Biennale auf die Beine. Das Festival prägt die kulturelle Landschaft der Stadt Bergisch Gladbach und ist eng mit der Evangelischen Kirchengemeinde Zum Frieden Gottes in Bergisch Gladbach Heidkamp verbunden. Regelmäßig bieten die Heidkamper Kulturtage zwischen Ende Oktober und Mitte November Theaterprojekte, musikalische Highlights wie Pop-Oratorien, ganze Opern, Schattenspiele, Literatur, Bildende Kunst und vieles mehr.

Evangelische Kirchengemeinde Bergisch Gladbach

Königsdorfer Literaturforum

Bekannte und weniger bekannte Buchautoren und Journalisten stellen regelmäßig im Königsdorfer Literaturforum in Frechen-Königsdorf (einem Bezirk der Evangelischen Kirchengemeinde Weiden) aktuelle Werke vor. Mit anschließendem Gespräch.


Kulturkirche Bedburg

Einmal im Monat wird die evangelische Friedenskirche von Bedburg zur Kulturkirche Bedburg. Da gibt es "Raum für Zeit und Sinne", Lesungen und immer wieder Musik. Näheres dazu auch auf den Seiten der Evangelischen Kirchengemeinde Bedburg-Niederaußem-Glessen.

Evangelische Kirchengemeinde Bedburg-Niederaußem-Glessen

Kulturkirche Köln in Nippes

Die Kulturkirche Köln - das ist "die andere Seite der evangelischen Kirche in Köln-Nippes": Die Lutherkirche der Evangelischen Kirchengemeinde Köln-Nippes wird regelmäßig zum kulturellen Veranstaltungsort, der Konzerten, Events, Lesungen, Comedy und Kabarett, Film und Kunst einen neuen Rahmen gibt. Diese Kultur-Termine sind keine Religions-Veranstaltungen - aber sie sollen Menschen einen Raum bieten, in dem sie auf intensive, persönliche und innovative Art Kulturevents gemeinsam erleben können. Mit dem Erlös aus den Kulturveranstaltungen wird die Gemeindearbeit, vorwiegend die Jugendarbeit, unterstützt. Ehrenamtliche Kräfte und Sponsoren ermöglichen das ambitionierte Projekt.

Evangelische Kirchengemeinde Köln-Nippes

Kunst und Kultur im Vringstreff

Der Vringstreff in der Kölner Süstadt versteht sich als Begegnungsstätte für Menschen mit und ohne Wohnung. Neben vielen anderen Angeboten bietet der Vringstreff auch regelmäßig Künstlerinnen und Künstlern ein Forum für die Präsentation ihrer Bilder. Die Ausstellungen werden mit einer Vernissage eröffnet, und die Kunstwerke hängen in der Regel vier bis sechs Wochen. Außerdem werden dort Konzerte, Theateraufführungen, Kleinkunst oder Lesungen angeboten. Der Vringstreff kann außerdem jederzeit von Kölner Künstlern und Künstlerinnen für Auftritte genutzt werden.

Evangelische Gemeinde Köln

Kunstausstellungen als regelmäßiges Angebot im "Gulliver"

Seit der Gründung der Kölner Überlebensstation "Gulliver" im Jahr 2001 werden die Räume auch regelmäßig für Kunstausstellungen genutzt. Drei bis vier Ausstellungen organisiert das Gulliver pro Jahr, oft von Grußworten und dem Interesse "prominenter" Kölnerinnen und Kölner begleitet.  Verantwortlich für die Auswahl und Hängung der Kunst ist die Kunstpädagogin Elvira Reith.

Kölner Arbeitslosenzentrum (KALZ)

Kunstausstellungen im Turm der Lutherkirche, Südstadt Köln

In der warmen Jahreszeit von April bis Oktober werden im Turm der Lutherkirche und zeitweise auch in der Kirche regelmäßig Kunst-Ausstellungen und Installationen gezeigt: Manchmal zeigen dort renommierte Künstlerinnen oder Künstler ihre Arbeiten, manchmal noch unbekannte Kunstschaffende. Immer aber ist es ein kleines Abenteuer, die Ausstellungsstücke über die vier Etagen des Turms von unten nach oben zu erkunden - der Kunstort wird dabei oft genug selbst zum Kunsterlebnis, vielfach von den Künstlern in ihren Arbeiten direkt thematisiert. Bei den Vernissagen und Finissagen, die im offenen Atrium der Lutherkirche stattfinden, gibt es Gelegenheit zum Austausch mit den jeweils Ausstellenden.

Evangelische Gemeinde Köln

Lesen und lesen lassen im Café Lichtblick

„Lesen und lesen lassen“ - Literarisches im Lichtblick ist Titel und Programm des literarischen Stadtteilgespräches im Seelsorgebereich Stammheim – Flittard – Bruder-Klaus-Siedlung. Der Titel erinnert an die rheinische Lebensweisheit „leben und leben lassen“: Literarisches verschiedener Gattungen ist dort zu hören, Autorinnen und Autoren kommen zu Wort, Menschen lesen vor, die das gern tun und gut können. Die Lesereihe findet regelmäßig im "Lichtblick – Café + mehr" statt. Gäste können einfach zuhören und sich Anregungen für die eigene Lektüre holen. "Lesen und lesen lassen" kann man auch als kulturellen Einstieg in das Wochenende betrachten, jedenfalls an jedem dritten Freitag im Monat. Der Eintritt ist frei.

Evangelische Brückenschlag-Gemeinde Köln-Flittard/Stammheim

Musik und Literatur in der Evangelischen Familienbildungsstätte Köln (FBS)

Literaturnachmittage am Vormittag, Musikabende oder Konzerte: Auch dies gehört zum Angebot der Evangelischen Familienbildungsstätte Köln (FBS).

Evangelische Familienbildungsstätte Köln (FBS)

Offene Friedenskirche in Köln-Mülheim

Unter den Stichworten "Kontemplation - Kommunikation - Kunst" lädt die Evangelische Kirchengemeinde Mülheim am Rhein im Rahmen der "Offenen Friedenskirche" zu Begegnungen und Auseinandersetzungen mit unterschiedlichen Inhalten ein. Es finden Konzerte, Ausstellungen, Lesungen, Filmnächte, Klangcollagen, Diskussionen und Gottesdienste in neuer Form statt. In der "Offenen Friedenskirche" finden Menschen Angebote, die über die traditionellen Arbeitsgebiete der Kirche hinausgehen.

Evangelische Kirchengemeinde Mülheim am Rhein

Trinitatiskirche Köln: Kultur und Event, private oder gewerbliche Nutzung

Die Trinitatiskirche in der Kölner Innenstadt, am Filzengraben 4, ist die Verbandskirche des Evangelischen Kirchenverbands Köln und Region und wurde 1860 nach Entwürfen des Oberbaurats Friedrich August Stüler erbaut. Sie war der erste, nur für den "protestantischen Kultus" errichtete Kirchraum Kölns, ein repräsentatives Gotteshaus für evangelische Christinnen und Christen. Friedrich Wilhelm IV. wünschte sich von seinem Architekten für den später auch "evangelischer Dom" genannten Kirchbau einen "neuen Stil als Ausdruck eines bewussten Protestantismus" - genau das wurde realisiert. In der Trinitatiskirche werden alle wichtigen Gottesdienste des Evangelischen Kirchenverbands Köln und Region, wie etwa die Reformationsfeiern, gefeiert, bis 2008 fanden dort auch die zentralen Kunstausstellungen des Verbands statt.  2010 feierte die Trinitatiskirche ihr 150-jähriges Bestehen: Das Jubiläum wurde zum "Neubeginn": Statt des bisherigen Provisoriums erklingt nun die aus Aachen "importierte" Klais-Orgel "opus 1643". Seither steht diese klangvolle Orgel im Mittelpunkt der vielfältigen kulturellen Angebote, zu denen auch Ausstellung, Lesungen, Vorträge und Führungen gehören. Neu ist, dass die Kirche auch für gewerbliche und private Zwecke gemietet werden kann: Ob für Firmen-Events oder eine ganz große Hochzeitsfeier - alles ist möglich! 

Trinitaiskirche Köln


Musikalisches

Erzengel-Michael-Kirche, Köln-Michaelshoven

2006 übertrug die damalige Kirchengemeinde Michaelshoven - die heute zur Gemeinde Rodenkirchen gehört - die Erzengel-Michael-Kirche sowie das Pfarrhaus der Diakonie Michaelshoven e.V.. Seitdem ist die Erzengel-Michael-Kirche in Michaelshoven, Sürther Straße 169, keine Predigtstätte einer Kirchengemeinde mehr. Gleichwohl wird der Sakralbau weiterhin gottesdienstlich von Einrichtungen der Diakonie genutzt. Außerdem veranstaltet die Diakonie Michaelshoven dort regelmäßig Konzerte, die im Michaelshovener Veranstaltungskalender zu finden sind.

Diakonie Michaelshoven e.V.

Geistliche Musik im Altenberger Dom: die Evangelische Vesper

Im Altenberger Dom gibt es mit der "Evangelischen Vesper" regelmäßig geistliche Musik mit nationalen und internationalen Interpreten - vorwiegend an der Klais-Orgel, aber auch Chöre und Solisten treten dabei immer wieder auf. Zu erleben ist dieses musikalische Highlight von Mai bis Oktober jeden Sonntagnachmittag.

Evangelische Kirchengemeinde Altenberg/Schildgen

Kirchenmusik in Köln und Region

Der Evangelische Kirchenverband Köln und Region und die Kölner Kirchenkreise organisieren die Konzertreihe "KirchenTöne", die monatlich stattfindenden "Bachkantaten"- Gottesdienste in der AntoniterCityKirche, und sind für die Arbeit des Oratorien-Chores Köln mitverantwortlich. Außerdem tagt mehrmals im Jahr der "Arbeitskreis Kölner Kirchenmusiker" (AKK), in dem sich die haupt- und nebenamtlichen Kirchenmusiker und Kirchenmusikerinnen des Verbands treffen. Der Arbeitskreis ist nicht nur Forum für seine Mitglieder, sondern versteht sich auch als Anlaufstelle für alle, die Fragen zur Kirchenmusik in Köln haben, sich als Sänger vorstellen wollen, eine Kirchenmusikerstelle suchen oder ähnliches.

Evangelischer Kirchenverband Köln und Region

Klassik Köln: aktuelle Konzerttermine, viele Tipps und Links

Informationen über klassische Musik mit einem Fokus auf Alter Musik im Kölner Raum: Konzert- und CD-Tipps, Musiker, Veranstalter etc. Auch viele Konzerttermine in evangelischen und katholischen Kirchen finden sich dort.

Klassik Köln

Kulturkirche Bedburg

Einmal im Monat wird die evangelische Friedenskirche von Bedburg zur Kulturkirche Bedburg. Da gibt es "Raum für Zeit und Sinne", Lesungen und immer wieder Musik. Näheres dazu auch auf den Seiten der Evangelischen Kirchengemeinde Bedburg-Niederaußem-Glessen.

Evangelische Kirchengemeinde Bedburg-Niederaußem-Glessen

Kulturkirche Köln in Nippes

Die Kulturkirche Köln - das ist "die andere Seite der evangelischen Kirche in Köln-Nippes": Die Lutherkirche der Evangelischen Kirchengemeinde Köln-Nippes wird regelmäßig zum kulturellen Veranstaltungsort, der Konzerten, Events, Lesungen, Comedy und Kabarett, Film und Kunst einen neuen Rahmen gibt. Diese Kultur-Termine sind keine Religions-Veranstaltungen - aber sie sollen Menschen einen Raum bieten, in dem sie auf intensive, persönliche und innovative Art Kulturevents gemeinsam erleben können. Mit dem Erlös aus den Kulturveranstaltungen wird die Gemeindearbeit, vorwiegend die Jugendarbeit, unterstützt. Ehrenamtliche Kräfte und Sponsoren ermöglichen das ambitionierte Projekt.

Evangelische Kirchengemeinde Köln-Nippes

Menschensinfonieorchester (MSO)

Das Menschensinfonieorchester wurde 1997 an der evangelischen Lutherkirche in der Kölner Südstadt mit Unterstützung von Pfarrer Hans Mörtter von dem italienischen Profi-Musiker Alessandro Palmitessa gegründet. Es ist deutschlandweit das einzige Orchester, dessen Musiker obdachlose und nicht-obdachlose Menschen sind, die regelmäßig zusammen spielen - und das durchaus erfolgreich: Die erste professionelle CD mit den Gastmusikern Helmut Zerlett, Markus Stockhausen und "Klaus der Geiger" wurde im Herbst 2002 in den Can-Studios produziert. Das Menschensinfonieorchester wird von Südstadt-Leben e.V. getragen.

Evangelische Gemeinde Köln

Musik in der Christuskirche Frechen-Königsdorf: Konzerte hören oder selber singen

Die evangelische Christuskirche in Frechen-Königsdorf bietet ein breites Spektrum an Konzerten von Solisten bis Kleinorchestern für alle, die Freude an authentischer Musik haben. Der Singkreis der Gemeinde übt Kirchenlieder, Lieder, Kanon, Gospel, Quodlibet und vieles mehr ein und ist offen für alle, die Freude am Singen haben.


Musik und Literatur in der Evangelischen Familienbildungsstätte Köln (FBS)

Literaturnachmittage am Vormittag, Musikabende oder Konzerte: Auch dies gehört zum Angebot der Evangelischen Familienbildungsstätte Köln (FBS).

Evangelische Familienbildungsstätte Köln (FBS)

Musikalische Gottesdienste in Köln und Region

Sehr viele Gemeinden des Evangelischen Kirchenverbands Köln und Region bieten regelmäßig besondere, musikalische Gottesdienste an. Einzelheiten dazu erfahren Sie regelmäßig in unseren Gottesdienstterminen oder über unseren Newsletter, in dem Sie sich - wenn Sie mögen - auch einfach nur die wöchentlichen Gottesdiensttermine ausgewählter Gemeinden melden lassen können.

Evangelischer Kirchenverband Köln und Region

Musikalische KirchenTöne in der Antoniterkirche

Seit über zwanzig Jahren existiert diese Kozertreihe an der evangelischen Antoniterkirche: Eine knappe Stunde geistlicher Musik, immer Freitag abends, im Anschluss an die 10-Minuten-Andacht. Die Reihe wurde mit der Idee ins Leben gerufen, den Kölner Kantoren und Kantorinnen und deren Ensembles als Podium zu dienen. Im Lauf der Jahre kamen mehr und mehr auch auswärtige Künstler bei den "KirchenTönen" dazu. Der stilistische Schwerpunkt liegt in der Pflege der traditionellen Kirchenmusik mit Orgel- und Chorkonzerten, aber auch die zeitgenössische Musik ist fester Bestandteil der Programme. Über das Jahr verteilt finden in der Antoniterkirche etwa 35 bis 40 Konzerte dieser Reihe statt - die allermeisten bei freiem Eintritt.

AntoniterCityKirchenarbeit
Musik im Evangelischen Kirchenverband Köln und Region

Musikschule Papageno e.V., Köln-Rondorf

Mehr als 20 hochqualifizierte Lehrkräfte mit zumeist abgeschlossenem Hochschulstudium, die aktiv im Konzertleben stehen, wecken und entfalten in der Musikschule Papageno e.V. der Evangelischen Kirchengemeinde Rondorf die musikalischen Gaben von Kindern. Der instrumentale Einzelunterricht korrespondiert dabei mit dem Ensemble- und Orchesterspiel. Letzteres wird allen Schülerinnen und Schülern kostenfrei angeboten. Kenntnisse und Fähigkeiten zum Beispiel im Umgang mit Alter und Neuer Musik werden in Workshops vertieft. Improvisation, Rhythmik und Popularmusik runden das Lehrangebot ab.

Musikschule Papageno

Offene Friedenskirche in Köln-Mülheim

Unter den Stichworten "Kontemplation - Kommunikation - Kunst" lädt die Evangelische Kirchengemeinde Mülheim am Rhein im Rahmen der "Offenen Friedenskirche" zu Begegnungen und Auseinandersetzungen mit unterschiedlichen Inhalten ein. Es finden Konzerte, Ausstellungen, Lesungen, Filmnächte, Klangcollagen, Diskussionen und Gottesdienste in neuer Form statt. In der "Offenen Friedenskirche" finden Menschen Angebote, die über die traditionellen Arbeitsgebiete der Kirche hinausgehen.

Evangelische Kirchengemeinde Mülheim am Rhein

Trinitatiskirche Köln: Kultur und Event, private oder gewerbliche Nutzung

Die Trinitatiskirche in der Kölner Innenstadt, am Filzengraben 4, ist die Verbandskirche des Evangelischen Kirchenverbands Köln und Region und wurde 1860 nach Entwürfen des Oberbaurats Friedrich August Stüler erbaut. Sie war der erste, nur für den "protestantischen Kultus" errichtete Kirchraum Kölns, ein repräsentatives Gotteshaus für evangelische Christinnen und Christen. Friedrich Wilhelm IV. wünschte sich von seinem Architekten für den später auch "evangelischer Dom" genannten Kirchbau einen "neuen Stil als Ausdruck eines bewussten Protestantismus" - genau das wurde realisiert. In der Trinitatiskirche werden alle wichtigen Gottesdienste des Evangelischen Kirchenverbands Köln und Region, wie etwa die Reformationsfeiern, gefeiert, bis 2008 fanden dort auch die zentralen Kunstausstellungen des Verbands statt.  2010 feierte die Trinitatiskirche ihr 150-jähriges Bestehen: Das Jubiläum wurde zum "Neubeginn": Statt des bisherigen Provisoriums erklingt nun die aus Aachen "importierte" Klais-Orgel "opus 1643". Seither steht diese klangvolle Orgel im Mittelpunkt der vielfältigen kulturellen Angebote, zu denen auch Ausstellung, Lesungen, Vorträge und Führungen gehören. Neu ist, dass die Kirche auch für gewerbliche und private Zwecke gemietet werden kann: Ob für Firmen-Events oder eine ganz große Hochzeitsfeier - alles ist möglich! 

Trinitaiskirche Köln