Evangelischer Kirchenverband Köln und Region

Diakonie betreut 80 allein reisende Frauen

Neue Einrichtung für Flüchtlinge in Sülz

Meldung vom 19.03.2016 - bitte beachten Sie, dass terminbezogene Informationen und Hyperlinks veraltet sein können.


19.03.2016, Sülz (epk). Die Stadt Köln hat damit begonnen, eine Wohncontaineranlage in der Berrenrather Straße in Köln-Sülz mit Geflüchteten zu belegen. Die Unterkunft ist mit Gemeinschaftssanitäranlagen ausgestattet. In den integrierten Pantryküchen können sich die Flüchtlinge selbst versorgen. Die Anlage bietet Platz für bis zu 80 Personen. Untergebracht werden dort ausschließlich allein reisende Frauen und Alleinerziehende.
Die Stadt hat an diesem Standort einen freien Träger, das Diakonische Werk Köln und Region, mit der sozialen Betreuung der Flüchtlinge beauftragt. Die Sozialarbeiter der Diakonie sind ständige Ansprechpartner vor Ort und arbeiten eng mit allen beteiligten Akteuren zusammen. Unterstützt werden sie unter anderem durch einen städtischen Sozialarbeiter sowie Projekte des Jugendamtes, der Kirchen und Wohlfahrtsverbände sowie freier Träger.


Kontakt:
Diakonisches Werk Köln und Region
Telefon 02 21/160 380
www.diakonie-koeln.de