Evangelischer Kirchenverband Köln und Region

Erster ökumenischer Gottesdienst zum Auftakt des Kölner Karnevals

Stadtsuperintendent Rolf Domning grüßt die Jecken im Kölner Dom – herzliche Einladung an alle!

02.01.2016

„Mer stelle alles op der Kopp“, so lautet das diesjährige Sessionsmotto des Kölner Karnevals. In der fünften Jahreszeit, so sollte man meinen, ist das nicht unbedingt etwas Besonderes. Doch in diesem Jahr steht alles noch ein bisschen mehr „Kopf “ – beispielsweise der Kölner Dom, zumindest auf dem Bild des Begleitheftchens zur Gottesdienstfeier des Kölner Karnevals.

Getreu dem diesjährigen Sessionsmotto "Mer stelle alles op der Kopp“ zeigt auch der Ausschnitt aus dem Begleitheft zum Gottesdienst einen ungewöhnlichen Blick
Tatsächlich ist dieses Jahr etwas anders als sonst: Der Auftakt des Kölner Karnevals wird dieses Jahr zum ersten Mal als ökumenischer Gottesdienst unter der Leitung von Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki gefeiert.

Kölner Dreigestirn und Kinderdreigestirn dabei
Neben Dom- und Stadtdechant Monsignore Robert Kleine, der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker und dem Präsidenten des Festkomitees Kölner Karneval von 1823, Markus Ritterbach, wird Stadtsuperintendent Rolf Domning ein Grußwort an die Jecken im Kölner Dom richten. Natürlich dürfen das Kölner Dreigestirn der Session 2016 sowie das Kinderdreigestirn nicht fehlen, ebenso wenig wie das passende kölsch-christliche Liedgut.

Veranstaltungsinformation:
Der Gottesdienst zum Auftakt des Kölner Karnevals findet am Donnerstag, 7. Januar 2016, um 18.30 Uhr, im Kölner Dom statt. Alle Interessierten und Freunde des Karnevals sind herzlich eingeladen! Das Kölner Domradio überträgt den Gottesdienst live im Internet.



Text: APK/SK
Foto(s): Festkommitee des Kölner Karnevals von 1823 e.V.